Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Dahme-Spreewald
Königs Wusterhausen
Bürgermeister Swen Ennullat (Freie Wähler KW) hat einen Abwahlantrag  gestellt.

Update: Der Königs Wusterhausener Bürgermeister Swen Ennullat (Freie Wähler KW) hat einen Abwahlantrag gegen seinen Stellvertreter gestellt. Als Gründe nennt er das zerrüttete Vertrauensverhältnis, das eine weitere Zusammenarbeit unmöglich mache.

  • Kommentare
mehr
Zossen
Die Polizei sucht nach Zeugen.

Im Ortsteil Dabendorf ereignet sich ein Unfall, bei dem eine Fahranfängerin in ihrem Auto eingeklemmt und schwer verletzt wurden. Um die Ursache zu klären, werden Zeugen gesucht, die Auskunft zum Hergang geben können.

  • Kommentare
mehr
Niederlehme

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch haben noch unbekannte Täter die Kabine eines Baukrans in Niederlehme aufgebrochen. Sie haben ein Navigationssystem und ein Radio entwendet.

  • Kommentare
mehr
Königs Wusterhausen

Zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen sind bei der Polizei in Königs Wusterhausen vier Anzeigen wegen versuchten Betruges eingegangen. Ein unbekannter Anrufer hat sich mit einer Berliner Telefonnummer, die auf 110 endet, bei Senioren als „Herr Seidel“ von der „Polizei Berlin Tempelhof“ ausgegeben.

  • Kommentare
mehr
Mittenwalde

Am Mittwochmorgen ist es vor dem Rathaus in Mittenwalde zu einem Auffahrunfall gekommen. Es entstand ein Sachschaden von 6000 Euro. Die Insassen der Fahrzeuge wurden hierbei nicht verletzt.

  • Kommentare
mehr
Königs Wusterhausen (Dahme-Spreewald)
Vize-Bürgermeister und Kämmerer Jörn Perlick (CDU).

Der Zoff an der Rathausspitze in Königs Wusterhausen eskaliert. Der neue Bürgermeister hat gegen seinen Stellvertreter Jörn Perlick (CDU) einen Abwahlantrag gestellt. Der Stadtrat muss entscheiden. Das Verhältnis zwischen den beiden Männern gilt als zerrüttet.

  • Kommentare
mehr
Königs Wusterhausen
Entzweit: Bürgermeister Swen Ennullat (r.) und sein Vize Jörn Perlick (l.) am Montag im Stadtrat. 

Ein altes Streitthema der Stadtpolitik ist wieder auf die Tagesordnung gelangt. Zum Bau und Betrieb der Kita am Kirchplatz hat der neue Bürgermeister dem Stadtrat jetzt einen Bericht der Rechnungsprüfer von 2016 vorgelegt. Darüber wurde aber nur im nicht öffentlichen Teil beraten. Offenkundig aber war in der Sitzung das Zerwürfnis an der Rathaussitze.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Schönefeld
Durch das Grundstück von Ex-Landwirt Karl Mette verläuft die B96a. Eine Entschädigung hat der Rentner bis heute aber nicht erhalten.

15 000 Quadratemeter musste Ex-Landwirt Karl Mette aus Waßmannsdorf und seine Miterben für den Bau der B96a durch sein Grundstück abtreten. Seit rund zehn Jahren ist die Bundesstraße in Betrieb. Weiter steht die Erbengemeinschaft, der Mette angehört, im Grundbuch. Doch Geld erhalten haben er und die Miterben bisher nicht.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Schönefeld (Dahme-Spreewald)
Das Taxigeschäft an den Flughäfen ist lukrativ, deshalb ist es heiß begehrt.

In dem schon lange währenden Streit um die Taxirechte am Flughafen Schönefeld drängt Berlin auf eine zügige Lösung. Berlins Verkehrsstaatssekretär Jens-Holger Kirchner (Grüne) legte nun einen Kompromissvorschlag vor. Der Landkreis Dahme-Spreewald sieht darin allerdings kein „ordentliches Angebot“.

  • Kommentare
mehr
Gräbendorf
Der Pkw krachte genau unterhalb des Wohnzimmerfensters in die  Hauswand.

In Gräbendorf in der Gemeinde Heidesee (Dahme-Spreewald) hat sich am Dienstagmittag ein schwerer Unfall ereignet. Ein Autofahrer ist mit seinem Wagen über eine Kurve hinaus geschossen und in ein Wohnhaus gekracht. Der Schaden ist erheblich.

  • Kommentare
mehr
Berlin Brandenburg
Der neue Flughafen soll viele Jobs bringen.

Noch steht nicht fest, wann der neue Flughafen BER in Schönefeld (Dahme-Spreewald) überhaupt eröffnet wird. Doch BER-Chef Engelbert Lütke Daldrup glaubt, der BER werde sich zum Wirtschaftsfaktor Nummer eins in Berlin-Brandenburg entwickeln. Frühere Arbeitsmarktprognosen hat er deutlich nach oben korrigiert – und träumt schon von einer Erweiterung.

  • Kommentare
mehr
Ein Bestatter erzählt aus seinem Alltag
Jeder Mensch geht anders mit Trauer um. Ein Bestatter muss darauf eingehen und damit empathisch umgehen.

Der Tod gehört zu seinem Leben – seit 20 Jahren arbeitet Andreas Kernbach als Bestatter. Der MAZ hat er von seinem Arbeitsalltag erzählt und warum er seinen Job als Berufung versteht. Außerdem sagt er, wie er mit der Trauer seiner Kunden umgeht und wie er sich seine eigene Beerdigung vorstellt.

  • Kommentare
mehr

Wie wichtig sind Ihnen Bio-Lebensmittel?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg