Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
1. „KWer Country-Day“ im Altstadtkeller

Königs Wusterhausen 1. „KWer Country-Day“ im Altstadtkeller

Am Sonnabend, dem 16. Juli, findet im Königs Wusterhausener Altstadtkeller der 1. „KWer Country-Day“ statt. Organisator Mike Kewitz und Altstadtkeller-Chefin Sandra Elsner haben ein buntes Programm auf die Beine gestellt. Schon jetzt ist klar: Es wird nicht die erste Veranstaltung dieser Art bleiben.

Voriger Artikel
Sattelzug in Flammen
Nächster Artikel
Neue Kita mit Bewegungshaus

Organisator Mike Kewitz mit Lenny und der Chefin des Hauses, Sandra Elsner.

Quelle: Heidrun Voigt

Königs Wusterhausen. Bluegrass, Honky Tonk, Nashville Sound, Western Swing, Rockabilly und Country-Rock – der Mittelpunkt des Country-Universums ist Nashville. Von dem dortigen Flair schwappt nun aber etwas über den großen Teich nach Königs Wusterhausen – und zwar am Sonnabend, dem 16. Juli. Dann laden Mike Kewitz und die Chefin des „Altstadtkellers“, Sandra Elsner, zum „1. KWer Country-Day Open-Air“ ein. „Der Tag beginnt um 11 Uhr mit Line-Dance-Wunschmusik, die DJ Captain Coepenick erfüllt. Manchem ist er vielleicht aus dem Westernrestaurant ‚Richtershorn’ bekannt“, sagt Kewitz, der den Tag organisiert hat.

Von 12 bis 16 Uhr werden die Berliner Country-Rocker „Flyin’ High“ für Stimmung sorgen. In den Bandpausen übernimmt dann wieder der DJ.

Mit „Flyin’ High“ wird auch Mike Kewitz als deren Sänger und an der Akustikgitarre auf der Bühne stehen. Bei ihm liegt die Musik in den Genen. „Ich bin quasi mit Jonny Cash aufgewachsen“, sagt er. „Mein Vater ist Texaner und daher kommt auch mein Faible für solche Musik“, erzählt der junge Mann. Auch sein Vater hat in einer Band gespielt und ist mit seiner Familie von Festival zu Festival gereist. „Mir hat das damals gefallen. Egal wo man hinkommt, Country-Veranstaltungen sind familiär. Mein zweijähriger Sohn Lenny kommt auch schon mit.“ Lenny wird auch in Königs Wusterhausen dabei sein.

Ab 18 Uhr erobert im „Altstadtkeller“ die Band „Happy Texas“ die Bühne. Das Berliner Quintett spielt klassische Countrysongs und beliebte Line-Dance-Titel für das Publikum.

Am Vorabend können sich die Fans schon mal bei der Pre-Party mit dem Duo „The Brandies“ warm machen. Sie bieten handgemachte Country- und Folk-Musik. Fürs Western-Feeling beim Essen sorgt Sandra Elsner. Es gibt Spanferkel, Bratwurst vom Grill, Bier, Whisky und andere handfeste Köstlichkeiten.

Mike Kewitz organisiert seit einem Jahr regelmäßig Livemusik-Veranstaltungen im „Altstadtkeller“. Er hat auch die jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat stattfindende „Open-Stage KW“ ins Leben gerufen. „Der Ticketverkauf ist gut angelaufen. Es wird mit Sicherheit im nächsten Jahr wieder einen Country-Day geben. Und übrigens, Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt“, verspricht Mike Kewitz.

Info: Karten für den Country-Day gibt es im „Altstadtkeller“, Eichenallee 12 in Königs Wusterhausen, oder unter www.mikekewitz.de

Von Heidrun Voigt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald

Wie wichtig sind Ihnen Bio-Lebensmittel?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg