Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald 30 Pätzer buddeln für neuen Radweg
Lokales Dahme-Spreewald 30 Pätzer buddeln für neuen Radweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:16 21.10.2013
Quelle: Uta Schmidt
Pätz

„Das Radweg-Projekt beschäftigt uns seit mehreren Jahren“, so die Pätzer Ortsvorsteherin Annette Lehmann. Vor allem wolle man den Schulweg für die Kinder sicherer machen. „Deshalb packen auch so viele mit an.“ Das Vorhaben sei auch ein Zeichen des Zusammenwachsens von beiden Ortsteilen, fügte der Bestenseer Gemeindevertreter Andreas Scholz hinzu.

Arbeitsschwerpunkt war der Abschnitt zwischen Kreisverkehr und Wald-Kita. Hier kamen Beleuchtungs- und Steuerungskabel für die Beleuchtung in die Erde. „Wir wollen LED-Leuchten mit intelligenten Bewegungsmeldern aufstellen, damit das Licht nur angeht, wenn der Radweg benutzt wird“, so Ortsvorsteherin Lehmann.

Für die Arbeiten steuerten die Unternehmer Peter Neumann und Klaus Dietrich zwei Minibagger aus den eigenen Fuhrparks bei. Große Teile der Kabelgräben mussten aber per Hand ausgeschachtet werden, um beispielsweise eine Gasleitung nicht zu beschädigen.

„Die gemeinsame Arbeit macht Spaß“, sagte Anja Kolbatz vom Heimatverein Pätz. „Wir wollen einfach nicht noch einmal zehn Jahre auf den Radweg warten. Deshalb machen so viele mit“, so Doreen Rudolph. Die Vorfreude auf den beleuchteten Fahrradweg ist bei allen Helfern groß. Ginge es nach Ortsvorsteherin Annette Lehmann, „dann könnte der Weg schon im November eingeweiht werden“.

Von Uta Schmidt

Der DRK-Blutspende-Bus hat Samstag Station auf dem Parkplatz an der Total-Tankstelle in Zeesen gemacht. „Wir haben heute eine Sonderaktion und hoffen auf viele unserer Stammspender und neue freiwillige Helfer“, sagte Sabrina Rentsch, Referentin beim DRK-Blutspendedienst.

21.10.2013
Dahme-Spreewald Erstaufführum im Kulturcafé "Der Turm" - Kabaratt "Märkwürdig" feiert gelungene Premiere

„Nun fangt nicht schon wieder an“. Gut, dass sich die drei Darsteller nicht an das Motto ihres ersten gemeinsamen Programms gehalten haben. Zur Premiere stellte sich das Kabarett „MärKWürdig“ Freitagabend in neuer Besetzung dem Publikum im Königs Wusterhausener Kulturcafé „Der Turm“ vor.

21.10.2013
Teltow-Fläming Elke Pätzold spendet schon seit fast 40 Jahren Blut - Die Lebensader

Seit fast 40 Jahren lässt sich Elke Pätzold Blut abzapfen. Am Sonnabend geht sie zum 100. Mal zur Blutspende. Aus der Region sind insgesamt 28 Spender bei der Aktion dabei. Sie alle werden in Potsdam für ihr ausgezeichnet.

18.10.2013