Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
5097 Menschen im Kreis ohne Job

Arbeitslosenzahlen aus Dahme-Spreewald 5097 Menschen im Kreis ohne Job

Die Arbeitslosenquote im Landkreis Dahme-Spreewald lag im Mai bei 5,8 Prozent. Es waren 860 Menschen weniger ohne Job als im Vorjahresmonat. Noch geringer war die Quote im Geschäftsstellenbereich Königs Wusterhausen, wo 3462 Menschen auf Jobsuche waren. Dem stehen 781 offene Stellen – im gesamten Kreis sind es 1122 Stellen – gegenüber.

Voriger Artikel
Von Libellen und Blitzgöttern
Nächster Artikel
Innenstadt wird zur Partymeile

Marco Kilada

Quelle: Gerlinde Irmscher

Königs Wusterhausen. Im Land Brandenburg ist die Arbeitslosenquote im Mai auf 8,5 Prozent gesunken. Wie die Bundesagentur für Arbeit mitteilte, ist das der niedrigste Wert in einem Mai seit der Wiedervereinigung im Oktober 1990. Marco Kilada, Bereichsleiter Agentur für Arbeit Königs Wusterhausen, erklärt, dass dieser positive Trend auch für den Landkreis Dahme–Spreewald zutrifft. Im Mai waren für den gesamten Kreis 5097 Personen arbeitslos gemeldet. Das sind 860 Menschen weniger als im Vorjahresmonat. Die Arbeitslosenquote liegt damit bei 5,8 Prozent. Somit liegt der Landkreis Dahme-Spreewald im Land an zweiter Stelle hinter Potsdam-Mittelmark mit einer Quote 5,7 Prozent.

Im Geschäftsstellenbereich Königs Wusterhausen betrug der Bestand an Arbeitslosen 3462, was einer Arbeitslosenquote von 5,7 Prozent entspricht. Dem stehen 781 offene Stellen – im gesamten Kreis sind es 1122 Stellen – gegenüber.

Gute Aussichten, einen Arbeitsplatz zu finden, gibt es im Gesundheitswesen, im Handel, im Hotel- und Gasstättengewerbe und im Handwerk. „Im Lager- und Logistikbereich sind die Chancen auf eine unbefristete Anstellung hoch“, berichtet Kathrin Lampert von der Bundesagentur für Arbeit. Allerdings sind dafür ein Pkw-Führerschein und eine gute körperliche Verfassung gefragt, da doch schon mal Pakete mit einem Gewicht von bis zu 32 Kilogramm bewegt werden müssen.

80 offene Stellen – sowohl Ausbildungs- als auch Arbeitsstellen – stehen im Handwerksbereich zu Buche. Auch dort ist Mobilität eine Voraussetzung. Für ambulante und stationäre Pflegekräfte gibt es gar rund 100 offene Stellen.

Wer noch keinen Ausbildungsplatz hat, sollte den Weg zur Arbeitsagentur nicht scheuen. „Kein Jugendlicher muss arbeitslos beziehungsweise ohne Ausbildungsstelle sein. Wer möchte, dem können wir helfen“, sagt Marco Kilada. 566 offene Ausbildungsplätze in 90 verschiedenen Ausbildungsberufen sind gemeldet, 360 davon im Nordkreis. Das sind pro Jugendlichem 1,5 Stellen

Von Gerlinde Irmscher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald

Wie wichtig sind Ihnen Bio-Lebensmittel?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg