Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald 73 Spender machen den Bluttank voll
Lokales Dahme-Spreewald 73 Spender machen den Bluttank voll
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:11 21.10.2013
Krankenschwester Christin Fritsche zapft Romina Menzel kostbaren Lebenssaft ab. Quelle: Uta Schmidt
Zeesen

Romina Menzel aus Zeesen feierte im Blutspendebus ein kleines Jubiläum. „Das ist meine zehnte Spende. Ich habe die Blutgruppe 0-positiv, die für jedermann verwendet werden kann und deshalb sehr gefragt ist. Umso mehr freue ich mich, wenn ich anderen Menschen helfen kann“, so die 24-jährige Mediengestalterin. Um ihr Wohl kümmerte sich Krankenschwester Christin Fritsche, die der Spenderin nach zehn Minuten 500 Milliliter Blut abgezapft hatte.
Ungeduldig wartete Siegfried Lück auf einender begehrten Liegeplätze im Bus. „Ich spende viermal pro Jahr Blut, wenn der Blutspendebus bei uns in der Nähe ist. Man hilft doch gern. Und der Spenderausweis mit der eingetragenen Blutgruppe ist auch nicht unwichtig“, so der Kablower.

Die Mannschaft aus zwei Punktionsschwestern, Assistent, Fahrer und Arzt erwies sich als eingespieltes und freundliches Team. „Nach 15Minuten ist eine Blutspende in der Regel beendet“, erklärte Schwester Christin Fritsche. Nur Neulinge müssten mehr Zeit einplanen, weil vor der Spende ein Arztgespräch, das Ausfüllen eines Fragebogens und die Untersuchung des Bluts auf Infektionen und Eisenwert nötig seien. „Wer Blut spenden will, sollte vorher reichlich essen und trinken“, ergänzte Fritsche.

Die Resonanz auf die Sonderaktion war groß: 73Frauen und Männer ließen sich im Spendebus an der Zeesener Total-Tankstelle Blut abzapfen. Auch an den Total-Tankstellen Luckau und Lübben fanden gleiche Aktionen statt. Jeder Spender wurde mit Imbiss und einem Gutschein für eine Autowäsche belohnt.

Von Uta Schmidt

Weitere Informationen zu dem Thema: www.blutspende.de

Dahme-Spreewald Erstaufführum im Kulturcafé "Der Turm" - Kabaratt "Märkwürdig" feiert gelungene Premiere

„Nun fangt nicht schon wieder an“. Gut, dass sich die drei Darsteller nicht an das Motto ihres ersten gemeinsamen Programms gehalten haben. Zur Premiere stellte sich das Kabarett „MärKWürdig“ Freitagabend in neuer Besetzung dem Publikum im Königs Wusterhausener Kulturcafé „Der Turm“ vor.

21.10.2013
Teltow-Fläming Elke Pätzold spendet schon seit fast 40 Jahren Blut - Die Lebensader

Seit fast 40 Jahren lässt sich Elke Pätzold Blut abzapfen. Am Sonnabend geht sie zum 100. Mal zur Blutspende. Aus der Region sind insgesamt 28 Spender bei der Aktion dabei. Sie alle werden in Potsdam für ihr ausgezeichnet.

18.10.2013
Dahme-Spreewald Schulzendorferin wird Laubmassen nicht Herr und fordert Unterstüzung - Alleine unter Blättern

Das im Herbst Laub von den Bäumen fällt ist normal. Das findet auch Regina Ziegler aus Schulzendorf. Nicht normal findet sie, dass sie von der Gemeinde bei den Reinigungsarbeiten nicht unterstützt wird. Alleine wird sie den Laubmassen nicht Herr. Sie fordert Unterstützung.

18.10.2013