Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
9. VW-Bus-Treffen mit 500 Besuchern

Altes Lager 9. VW-Bus-Treffen mit 500 Besuchern

Das Festival der Bulli-Liebhaber bei Jüterbog hat für jeden ein Highlight zu bieten. Feste Programmpunkte, wie ein Schönheitswettbewerb, Kinderbespaßung, ein Geschicklichkeitskurs und ein Wettrennen auf gerader Strecke, charakterisieren das Treffen. Trotz mehrerer Hundert Besucher sorgen die Veranstalter für eine familiäre Atmosphäre.

Voriger Artikel
Kinderangeln am Ufer der Dahme
Nächster Artikel
Ein Wassermann aus dem Brennofen

Auf dem Offroad-Trial stellten die Fahrer ihr Können unter Beweis.

Altes Lager. Das Treffen der VW-Bus-Verrückten aus ganz Deutschland hat mit seiner neunten Auflage am vergangenen Wochenende bereits einen festen Platz im Veranstaltungskalender der nationalen Bulli-Gemeinde. Drei Tage lang feierten die Fans des kultigen Transporters ihre Leidenschaft auf dem Flugplatz bei Altes Lager gemeinsam – egal ob entspannter Camper oder PS-verrückter Schrauber. Mehrere Hundert Busse aller Generationen und Farben begrüßen die Veranstalter jährlich. Nach dem großen Fest zum 30. Jubiläum des allradgetriebenen Synchros im vergangenen Jahr ging es diesmal wieder familiärer zu.

Besucherzahl seit Jahren gestiegen

Mit einem nur 30 statt 70 Personen starken Organisationsteam bereitete sich der Berliner VW-Bus-Stammtisch auf das diesjährige Treffen bei Jüterbog vor. Seit zwei Jahren gibt es offiziell einen Verein für die Veranstaltung, der von flachen Hierarchien lebt. „Bei uns weiß jeder, was er zu tun hat“, berichtete Steffan Weiner vom Organisationsteam, „da braucht man niemanden etwas vorzuschreiben.“ Denn mit den Jahren ist nicht nur die Anzahl der Besucher auf dem Gelände bei Altes Lager gewachsen, sondern auch die Erfahrung der Veranstalter. Das Kinderprogramm, der Offroad-Trial für Synchro, das Achtelmeile-Rennen auf der Start- und Landebahn – alles hat seine festen Betreuer, die sich nicht gegenseitig in ihr Handwerk pfuschen. Die Arbeitsaufteilung macht den Verein erfolgreich. „Jedes Jahr bleibt ein bisschen Geld übrig, das wir ins nächste Treffen investieren können“, erläuterte Weiner. Deshalb kann das Bulli-Festival in Altes Lager als eines der wenigstens seiner Art mit einer Stromversorgung für die gesamte Camping-Zone glänzen und hat professionelle Technik für die Zeitmessung auf der Achtelmeile, ebenso wie für die Bühne, die seit mehren Jahren immer von einer anderen Band bespielt wird. In diesem Jahr sorgte eine Rockabilly-Gruppe für Stimmung am Samstagabend.

„Die Location Altes Lager ist perfekt“

An anderen Stellen experimentieren die Veranstalter aus Berlin jedoch nicht mehr. Die großen Programmpunkte – Wettbewerbe im Gelände sowie auf der geraden Strecke und der Schönheitswettbewerb für Bullis am Abend – werden auch beim 10-jährigen Jubiläum im kommenden Jahr dabei sein. „Dann erwarten wir aber wieder ein paar mehr Gäste“, blickt Steffan Weiner voraus. Bei dem Treffen hat sich mittlerweile eine Besucherzahl von 500 Gästen samt VW-Bussen etabliert. Und auch wenn die Organisatoren mit dem Rahmen zufrieden sind, brauchen sie sich höheren Besucherzahlen nicht scheuen. „Die Location in Altes Lager ist einfach perfekt, weil auch 800 Bullis Platz haben und die lockere Atmosphäre trotzdem erhalten bleibt“, sagte Steffan Weiner.

Von Victoria Barnack

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald

Wie wichtig sind Ihnen Bio-Lebensmittel?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg