Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Unfall mit fünf Fahrzeugen
Lokales Dahme-Spreewald Unfall mit fünf Fahrzeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 29.10.2018
Quelle: dpa
Teupitz

Die Polizei wurde am frühen Montagmorgen gegen 4.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall gerufen, der sich auf der A13 bei Teupitz in Fahrtrichtung Berlin ereignet hatte. Ersten Ermittlungen zufolge hatte ein Mercedes-Fahrer mit seinem Wagen einen Ford seitlich touchiert. Dieser war daraufhin gegen einen Scania-Lkw gestoßen.

Da sich der Verursacher vom Unfallort entfernt hatte, ohne den Unfall zu melden, wurden Ermittlungen wegen des Vorwurfs der Unfallflucht eingeleitet.

Alle Fahrzeuginsassen blieben unverletzt

An der Unfallstelle auf der A13 kam es wenige Minuten später zu einem Folgeunfall, als ein weiterer Lkw auf den havarierten Scania aufgefahren war und herumfliegende Trümmerteile einen Audi trafen. Entgegen erster Vermutungen wurde dabei niemand verletzt.

Zur Gesamtschadenshöhe liegt noch keine Information vor, jedoch ist von mehreren tausend Euro auszugehen, da für den Ford ein Abschleppdienst gerufen wurde. Die zur Absicherung der Unfallstelle erforderliche Sperrung der Autobahn wurde gegen 7.30 Uhr wieder aufgehoben.

Von MAZonline

Der Bund will die Autobahnabfahrt in Kiekebusch bezahlen und damit eine große Gewerbeansiedlung fördern, sagt die CDU-Bundestagsabgeordnete Jana Schimke. Gleichzeitig warnt sie vor den Folgen des Wachstums.

26.10.2018

In der Gemeinde Schönefeld gab es einen schweren Verkehrsunfall. Das Fahrzeug war wohl mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Zwei der drei Insassen überlebten den Unfall nicht. Die Polizei prüft nun, ob der Fahrer getrunken hatte.

26.10.2018

Dahme-Spreewalds Landrat Stephan Loge (SPD) gerät wegen Auftragsvergaben an seinen Parteifreund Peter Danckert in die Kritik. Die Opposition im Kreistag fordert eine lückenlose Aufklärung.

28.10.2018