Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Änderungen im Busverkehr ab Montag
Lokales Dahme-Spreewald Änderungen im Busverkehr ab Montag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:39 21.08.2014
Die Regionale Verkehrsgesellschaft Dahme-Spreewald mbH (RVS) ist das größte Busunternehmen im Landkreis Dahme-Spreewald. Quelle: RVS
Königs Wusterhausen

Zum Beginn des neuen Schuljahres am kommenden Montag hat die Regionale Verkehrsgesellschaft Dahme-Spreewald für fast alle Linien neue Fahrpläne veröffentlicht. Grund sind vereinzelte Änderungen der Abfahrtszeiten, Strecken und Haltestellen.

Rings um den Flughafen BER werden die Busse der Linien 734, 735, 736, 738 und 741 zwischen Schönefeld und Waltersdorf nicht mehr über die Autobahn fahren, sondern die parallel verlaufende, zum Flughafen gehörende Jürgen-Schumann-Allee nutzen. Damit werden auch zusätzliche Haltestellen am Flughafen Schönefeld und dem neuen Cargo-Center möglich.

Neu geordnet werden die Abfahrtspositionen am Bahnhof Königs Wusterhausen. Zur besseren Orientierung beginnen alle Linien, die in die gleiche Richtung fahren, an derselben Haltestelle. Dabei erhalten Busse mit kurzen Umsteigezeiten die Position am Bahnhofsausgang.

In Pätz geht die neue Haltestelle in Höhe der Kita in Betrieb. Diese dient auch der besseren Erschließung des TBZ. Gleichzeitig wurden im gesamten Gemeindegebiet Bestensee Umbenennungen vorgenommen, um die tatsächlichen Gegebenheiten besser abzubilden.

Haltestellennamen ändern sich auch in Mittenwalde, Bindow, Friedersdorf, Zeesen, Groß Köris, Teupitz, Schenkendorf, Ragow und Schulzendorf.

Alle Fahrpläne unter www.rvs-lds.de

BER Flughafen Interview mit dem Ornithologen Rainer Altenkamp - Das BER-Gelände ist ein Paradies für Vögel

Für einige Vögel ist das Gelände des neuen Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg (BER) in Schönefeld (Dahme-Spreewald) ein wahres Paradies. Selbst wenn der BER in Betrieb gehen und dann Fluglärm herrschen sollte: Einige Vogelarten können diese Geräusche ausblenden, wie der Ornithologe Rainer Altenkamp im MAZ-Interview erklärt.

21.08.2014
Dahme-Spreewald Anwohnerbeschwerde und abenteuerliche Geschichten - Regen überflutet Gärten in Zeuthen

Wenn es draußen regnet, schauen Klaus und Brigitte May stets besorgt aus dem Fenster ihres Wohnhauses an der Forstallee in Zeuthen. Es geht ihnen nicht allein so, auch benachbarte Familien sind betroffen. Sie wissen: überflutet ihre Gärten. Seit Jahren bleiben die Anwohner mit diesem Problem ungehört. Doch nun haben sie die Nase voll.

23.08.2014
Dahme-Spreewald MAZ-Interview mit Manuela Schwesig, die in Königs Wusterhausen studierte - Vereinbarkeit von Familie und Beruf? Ein großer Spagat!

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) hat drei Jahre in Königs Wusterhausen an der Finanzhochschule studiert. Nun war sie für einen Wahlkampfauftritt von Klaus Ness in der Stadt. Im MAZ-Interview spricht sie über ihre Studienzeit und wie sie Familie und Beruf unter einen Hut bekommt.

22.08.2014