Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Angebote für Radfahrer, Reiter und Wassersportler
Lokales Dahme-Spreewald Angebote für Radfahrer, Reiter und Wassersportler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:42 27.06.2016
Georg Schäfer ist Heidesees Tourismusbeauftragter. Quelle: Foto: Heidrun Voigt
Heidesee

Grün schimmerndes Wasser, Seerosenteppiche, bewaldete Ufer, Fischotter und Haubentaucher – die Heideseen sind ein Eldorado für Freizeitkapitäne. Aber nicht nur Wassersporttouristen schätzen die abwechslungsreiche Seenlandschaft. Man kann auch nach Herzenslust die Natur per Pedes, per Rad oder Pferd erkunden. Zudem gibt es viele kulturelle und sportliche Veranstaltungen.

Gemeindegebiet im Naturpark Dahme-Heideseen

Die Gemeinde Heidesee mit ihren elf Ortsteilen liegt zum größten Teil im Naturpark Dahme-Heideseen. Wer mehr über das touristische Umfeld wissen möchte, ist bestens in der Tourismusinformation der Gemeinde in Prieros aufgehoben. Georg Schäfer gibt dort seit der Eröffnung des Hauses im November 2006 fachkundig Auskunft.

„Die Gemeinde ist Mitglied im Tourismusverband Dahme-Seen. Bis vor zwei Jahren habe ich sie dort vertreten. Jetzt macht es der Bürgermeister“, sagt Heidesees Tourismusbeauftragter. Er ist im Rahmen eines Minijobs beschäftigt und bekommt in der Saison Verstärkung von einer MAE-Kraft, also über einen Ein-Euro-Job. So können auch die Öffnungszeiten dienstags bis samstags von 9 bis 16 Uhr abgedeckt werden.

Flyer zu allen Ortsteilen

Der kleine Raum, in dem sich die Tourismusinformation befindet, ist bis auf den letzten Quadratzentimeter ausgenutzt. Übersichtlich wird ein breites Sortim

„Wir haben weit über 150 Printerzeugnisse. Die erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit“, sagt Schäfer. Er verweist darauf, dass er auch eigene Übersichten beispielsweise zur Gastronomie, Unterkünften und Bootsausleihen erstellt. Zudem hat Schäfer Flyer zu den einzelnen Ortsteilen entwickelt und bisher 75 verschiedene Heidesee-Ansichtskarten initiiert. Dabei kommt ihm zugute, dass er Manager der Freizeitwirtschaft und Naturparkführer ist.

Radtourismus ist das wichtigste Segment

Schäfer charakterisiert die Gegend als „sanfte Landschaft mit ausgeprägten ländlichen Aspekten“. Dazu gehört für ihn auch, ein Glas Honig am Straßenrand zu kaufen, Fisch beim Fischer in Blossin oder Käse auf den Ziegenhöfen der Region. Schäfer betont, dass der Tourismus in Heidesee sehr jahreszeitlich geprägt sei und alles im Sommerhalbjahr ablaufe.

„Das wichtigste Segment im Tourismus ist für uns das Rad. Der Dahme-Radweg liegt vor der Tür und wir haben viele gute lokale Radwege“, sagt der Fachmann. Er betont, dass sich das Radwegeangebot wie auch die Gastronomie kontinuierlich verbessert haben.

3000 Gäste pro Jahr im Tourismuszentrum

Von den rund 3000 Gästen, die im To

Neben der Arbeit in der Tourismusinformation zählt auch die Vermietung des anhängigen Gemeindesaales für Familienfeiern oder Tagungen zu Schäfers Aufgaben. Zudem organisiert der rührige Mann auch Kunstausstellungen in dem Saal. Georg Schäfer ist bei seiner Arbeit mit Herzblut dabei und schaut dabei oft nicht auf die Uhr. Für die Zukunft hat er einen Wunsch: „Das Bewusstsein der Einwohner für den Tourismus hat zugenommen, aber ich wünsche mir eine noch größere Akzeptanz, und dass auch das Engagement der Gemeinde für den Tourismus stetig steigt.“

Von Heidrun Voigt

Polizei Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 26. Juni - Motorradfahrer beim Überholen gestürzt

Bei einem Überholmanöver in Senzig ist am Samstagnachmittag ein 19-jähriger Motorradfahrer gestürzt. Anschließend rutschte er noch 100 Meter über die Fahrbahn. Der Mann wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

26.06.2016

Immer wieder gibt es Berichte von Haustieren, die in der Urlaubszeit einfach auf einer Autobahnraststätte zurückgelassen werden. In der Region Dahmeland-Fläming scheinen Haustierbesitzer weniger skrupellos zu sein. Doch die Tierheime der Region berichten von anderen Problemen.

26.06.2016

Seit 25 Jahren gibt es in Königs Wusterhausen die Stadtbuchhandlung Radwer. Am 30. Juni möchte das Buchhandlungsteam um Sylvia Senger gemeinsam mit den Kunden das Jubiläum feiern.

26.06.2016