Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Arbeitslosenquote gesunken

Königs Wusterhausen Arbeitslosenquote gesunken

Im Geschäftsstellenbezirk Königs Wusterhausen der Agentur für Arbeit ist die Arbeitslosenquote erneut gesunken. Für Arbeitssuchende gibt es weiterhin gute Zukunftsperspektiven. Unternehmen melden saisonal zahlreiche Stellenangebote.

Voriger Artikel
FSV Eintracht bekommt Kunstrasen-Platz
Nächster Artikel
Gesprächsreihe zum Reformationsjubiläum

Mirco Thiede ist Bereichsleiter im Jobcenter Dahme-Spreewald.

Quelle: Gerlinde Irmscher

Königs Wusterhausen. Die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt ist weiterhin positiv. Von Januar auf Februar hat sich die Arbeitslosigkeit im Geschäftsstellenbezirk Königs Wusterhausen der Agentur für Arbeit Cottbus um 113 auf 3161 Personen verringert. Damit sinkt die Arbeitslosenquote um 0,2 Prozentpunkte auf 5,1 und ist somit deutlich unter den Quoten der Geschäftsstellenbezirke Lübben mit 6,6 und Luckau mit 5,4 Prozent. Im gesamten Landkreis Dahme-Spreewald liegt die Quote bei 5,4 Prozent und nimmt damit einen Spitzenplatz im Land Brandenburg (8,1 Prozent) ein. „Der Landkreis ist mit dieser Quote eine bemerkenswerte Ausnahme in Ostdeutschland“, sagt Mirco Thiede, Bereichsleiter im Jobcenter Dahme-Spreewald. Er weist darauf hin, dass besonders im Raum Königs Wusterhausen die Arbeitsmarktlage sehr gut ist. Hier sind zur Zeit 1019 freie Stellen im Bestand der Agentur zu finden.

Quote bei Jugendlichen halbiert sich

Auch bei Jugendlichen von 15 bis unter 25 Jahren war eine deutlich positive Entwicklung der Arbeitslosigkeit zu verzeichnen. 76 junge Menschen sind im Geschäftsstellenbezirk Königs Wusterhausen ohne Arbeit, das entspricht einer Quote von 1,9 Prozent. Im Vorjahresmonat waren es noch 3,8 Prozent. Die Zahl der Langzeitarbeitslosen beziffert sich auf 1047. Deutschlandweit blieb die Quote im Vergleich zum Vormonat konstant bei 6,3 Prozent.

In Südbrandenburg haben Arbeitssuchende und Ausbildungsbewerber auch weiterhin gute Zukunftsperspektiven. Zum Start in den Frühling melden die Unternehmen zahlreiche Stellenangebote. Vor allem die Suche nach Fachkräften ist nach wie vor ein großes Thema. „Sobald Unternehmen freie Stellen melden, gehen sie buchstäblich weg wie warme Semmeln“, berichtet Beatrice Fritsch, Teamleiterin beim Arbeitgeberservice in Lübben.

Von Gerlinde Irmscher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald

Wie wichtig sind Ihnen Bio-Lebensmittel?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg