Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Ausnahme für Schulkinder
Lokales Dahme-Spreewald Ausnahme für Schulkinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 18.08.2015
Der alte Fahrplan der Linien 731 und 734 ändert sich zum 31. August.. Quelle: Andrea Müller
Anzeige
Zeuthen

Die Regionale Verkehrsgesellschaft Dahme-Spreewald (RVS) ändert mit dem neuen Fahrplan zwei Buslinien in Zeuthen. Die Busse der Linien 731 und 734 werden künftig nicht mehr über die Weichselstraße und Forstallee geführt, sondern rollen nun über die Miersdorfer Straße.

Ab dem S-Bahnhof Zeuthen fahren sie von Montag bis Freitag in Richtung Schulzendorf/Eichwalde nun über Miersdorfer Straße, Miersdorf-Kirche, Miersdorf-See und Miersdorf-Wüstemarker Weg. Von da ab geht es in die Nachbarorte. Genauso verhält es sich mit der Linie 734, die bislang ebenfalls über Forstallee beziehungsweise Weichselstraße gefahren ist, nun aber die Miersdorfer Straße ansteuert.

Uwe Müller, Leiter Verkehr der RVS, begründet die Änderungen damit, dass die Weichselstraße für einen hochfrequenten Busverkehr nicht gebaut wurde. „In der Forstallee behindern die Bäume die Durchfahrt der Busse“, so Müller. Regelmäßig würden dort die Spiegel an den Fahrzeugen abgerissen, was für hohe Kosten sorge. „Die Busfahrer nennen die Forstallee in Zeuthen spaßeshalber deswegen die Spiegelallee“, sagt der Leiter Verkehr. Nach seinen Aussagen habe es ein langes Ringen um diese Lösung gegeben. Schließlich habe man einen Kompromiss zwischen der Verkehrsgesellschaft, der Gemeinde Zeuthen und vor allem der Schule gefunden. Denn viele der Grundschüler sind auf diese Busse bei ihrem Schulweg angewiesen. „Deswegen werden wir insgesamt fünf Busse pro Schultag einsetzen, die in der Forstallee stoppen“, so Müller. Das ist die Buslinie 731 um 7.25 Uhr, zum anderen hält die Buslinie 734 dort um 7.53 Uhr, 13.53 Uhr, 14.53 Uhr und 15.53 Uhr – also einmal pro Stunde. Wie die Pressestelle der Gemeinde Zeuthen mitgeteilt hat, sei die Änderung im Busverkehr den Eltern bereits von der Schulleitung der Grundschule am Wald mitgeteilt worden.

Die Weichselstraße war seit dem Ausbau der Ortsdurchfahrt Miersdorf fester Bestandteil der Linienführung beider Busse. Anwohner und Gewerbetreibende hatten sich beschwert, so dass man zu der Erkenntnis kam, dass sich diese reine Wohnstraße nicht für den Busverkehr eigne (die MAZ berichtete).

Ausführliche Informationen zu den Veränderungen gibt es auf der Homepage der RVS. Der neue Fahrplan ist dort einzusehen. Er wird ab 31. August gültig.

Von Andrea Müller

Während des drei Tage währenden Schlossparkfestes Ende August in Jüterbog soll es auch ein Holi-Fest geben. Der nachgereichte Antrag des Veranstalters wurde jedoch von der Stadt aus Sicherheitsgründen abgelehnt. Darüber soll jedoch noch nicht das letzte Wort gesprochen sein. Denkbar wären Auflagen, die der Veranstalter erfüllen müsste.

15.08.2015
Teltow-Fläming MAZ-Rekordeserie: Das älteste Schwimmbad der Region - Ein Schmuckstück in der Natur

1925 als richtiges Becken erbaut, schon 1861 erstmals erwähnt: IN der Rekordeserie stellt die MAZ dieses Mal das älteste Schwimmbad der Region vor – das Freibad Elsthal in Luckenwalde.

17.08.2015
Dahme-Spreewald Mehr Märkte in der Jüterboger Altstadt - Verträglichkeit bestätigt

Zur Fortschreibung des Jüterboger Einzelhandelskonzeptes wurde jetzt ein Verträglichkeitsgutachten erarbeitet, das im Bauausschuss vorgestellt wurde. Demnach würde sich eine Vergrößerung der Verkaufsfläche auf dem Marktgelände in der Großen Straße kaum oder nur in geringem Maße auf die kleineren Geschäfte der Innenstadt auswirken.

17.08.2015
Anzeige