Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Auto steht auf A10 still – Karambolage mit Verletzten
Lokales Dahme-Spreewald Auto steht auf A10 still – Karambolage mit Verletzten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:35 08.09.2016
Viele Einsatzkräfte waren nach dem Unfall auf der A 10, um die Menschen zu retten und anschließend das Chaos zu beseitigen. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Niederlehme

In der Nacht zu Donnerstag hat es auf der Autobahn 10 bei Niederlehme im Landkreis Dahme-Spreewald einen schweren Unfall gegeben. Vier Menschen wurden teils schwer verletzt, eine Person musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Berliner Spezialklinik transportiert werden.

Das Auto ist ein einziger Trümmerhaufen. Quelle: Julian Stähle

Auf dem südlichen Berliner Ring war es gegen Mitternacht zu dem Unfall gekommen. Vier Autos und ein Kleintransporter stießen zusammen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei stand ein Wagen auf dem mittleren Fahrstreifen der Autobahn und bewegte sich nicht.

Der Kleintransporter-Fahrer bemerkte den stehenden Ford zu spät und prallte gegen das Fahrzeug. Der Aufprall war so stark, dass er an die Mittelschutzplanke geschleudert wurde. Quelle: Julian Stähle

Der Kleintransporterfahrer bemerkte das zu spät, fuhr auf und wurde anschließend gegen die Mittelschutzplanke geschleudert. Der Ford hingegen wurde nach rechts an die Leitplanke durch den Aufprall geschleudert. Dabei erlitt der 72 Jahre alter Lenker des Pkw schwere Verletzungen und wurde eingeklemmt.

Als nun der Kleintransporter rechtsseitig aus dem Fahrzeug stieg, wurde der 38-Jährige von einem nachfolgenden VW erfasst und dabei schwer verletzt. Auch ein anschließend heranfahrender Citroen-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte wiederum in den Volkswagen.

Auch der Citroen blieb nicht rechtzeitig stehen und fuhr auf die Unfallstelle auf. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Quelle: Julian Stähle

Etliche Fahrzeuge sind nicht mehr zu gebrauchen: Totalschaden. Sie mussten abgeschleppt werden. Zusammengefasst liegt die Schadenshöhe bei 50000 Euro.

Warum der 72-jährige Fordfahrer auf der Autobahn gestanden hat, ist bisher noch nicht abschließend geklärt. Möglich wären gesundheitliche Probleme des Mannes oder aber ein technischer Defekt.

Die Autobahn musste für die Zeit der Rettung und Aufnahme des Unfalls vollständig in der Fahrtrichtung gesperrt werden – Autofahrer wurden an der Anschlussstelle Niederlehme abgeleitet. Gegen 3.45 Uhr wurde die Strecke wieder freigegeben.

Von Julian Stähle

Franziska Reschke leitet nun das Mehrgenerationenhaus „Kleeblatt“ in Bestensee. Das Haus an der Waldstraße 33 steht für Besucher aller Generationen offen. Neben den bestehenden Angeboten der Einrichtung will die neue Leiterin jetzt eine Krabbelgruppe für Kleinkinder ins Leben rufen.

08.09.2016

Der Verein zur Wiederherstellung der Patronatskirche in Schulzendorf wurde vor 15 Jahren gegründet. Was in dieser Zeit passiert ist, zeigt eine neue Ausstellung, die am Sonntag, dem Tag des offenen Denkmals, eröffnet wird.

08.09.2016

Im Landkreis Dahme-Spreewald sind in diesem Jahr schon deutlich mehr Wohnungen in Mehrfamilienhäusern genehmigt worden, als im gesamten Jahr 2015. Es werden Mietshäuser geplant und gebaut – und zwar im gesamten Kreis. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass das Wohnungsproblem gelöst ist.

08.09.2016
Anzeige