Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
BMW fährt gegen Kaninchenstall

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 22. November BMW fährt gegen Kaninchenstall

Ein BMW ist am Montagabend auf der A113 auf Höhe der Anschlussstelle Flughafen gegen einen Kaninchenstall gefahren. Der Autofahrer blieb unverletzt. Ein noch unbekanntes Fahrzeug muss den Stall offenbar von der Ladefläche verloren haben.

Voriger Artikel
Sterne, Lichter und Tannenzweige
Nächster Artikel
Güterboden wird zum Bürgerhaus


Quelle: dpa

Schönefeld: Kaninchenstall verursacht einen Unfall.  

Auf Höhe der Anschlussstelle Flughafen ist der Polizei ein Hindernis auf der A113 gemeldet worden, das am Montag kurz vor 21 Uhr zur Ursache eines Verkehrsunfalles wurde. Was zunächst als Möbelteil angesehen worden war, erwies sich beim Zusammenstoß mit einem BMW als Kaninchenstall. Ein noch unbekanntes Fahrzeug muss den Stall offenbar von der Ladefläche verloren haben. Der Autofahrer blieb unverletzt, muss aber nun einen Versicherungsschaden von mehr als 3000 Euro regulieren lassen. Zur Beräumung der Unfallstelle von den Trümmerteilen, die über mehrere Fahrspuren verteilt waren, musste die A113 bis 22 Uhr voll gesperrt werden. Das führte zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

+++

Wildau: Nach Auffahrunfall abgeschleppt

Auf der Chausseestraße zwischen dem A10-Center in Wildau und der Autobahnanschlussstelle zur A10 ist am Montag gegen 15.30 Uhr ein Nissan auf einen Subaru aufgefahren. Der Zusammenstoß war so heftig, dass das Auto mit dem Abschleppdienst geborgen werden musste. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Schaden von etwa 6000 Euro.

+++

Klein Köris: Kradfahrer stürzt

R ettungswagen und Polizei sind am Montag gegen 16.30 Uhr zu einem Unfall gerufen worden, der sich auf der B179 bei Klein Köris ereignet hatte. Auf Höhe der Försterei war ein 16-jähriger Kradfahrer nach rechts von der Straße abgekommen und gestürzt. Er verletzte sich am Bein und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Zur Höhe des Schadens konnte die Polizei noch nichts mitteilen.

+++

Schönefeld: Kollision beim Spurwechsel

Auf der A113 zwischen dem Waltersdorfer Dreieck und dem Schönefelder Kreuz hat am Montag kurz vor 17 Uhr ein Ford beim Wechsel der Fahrspur einen Peugeot seitlich gerammt. Verletzt wurde niemand. Trotz eines Schadens von insgesamt etwa 4000 Euro blieben beide Autos fahrbereit.

+++

Königs Wusterhausen: Beim Ausparken zusammengestoßen

Vor dem Senziger Supermarkt an der Chausseestraße in Königs Wusterhausen ist am Montag gegen 17.30 Uhr ein Opel beim Ausparken mit einem Mitsubishi-Pick-up zusammengestoßen. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Schaden von etwa 3000 Euro.

+++

Schönefeld: Am Stauende aufgefahren

Am Ende eines Staus auf der A113 beim Schönefelder Kreuz ist am Montag gegen 18.15 Uhr ein Hyundai auf einen Mercedes aufgefahren. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand ein Schaden von etwa 10 000 Euro. Der Abschleppdienst musste gerufen werden.

+++

Königs Wusterhausen: Auto brennt auf A10

Feuerwehr und Polizei sind am Montag gegen 19 Uhr zu einem brennenden Auto auf dem südlichen Berliner Ring gerufen worden. Zwischen den Anschlussstellen Königs Wusterhausen und Niederlehme stand ein stark rauchender Opel. Offenbar war ein Motorplatzer die Ursache für den Rauch. Zu einem offenen Brandausbruch war es nicht gekommen. Die Feuerwehr musste auslaufende Betriebsflüssigkeiten binden. Personen wurden nicht verletzt. Das Auto wurde abgeschleppt. Zur Höhe des Schadens konnte die Polizei noch nichts mitteilen.

+++

Groß Köris: Diebstahl von der Ladefläche

Am frühen Dienstagmorgen ist der Polizei von Lkw-Fahrern ein Diebstahl angezeigt worden, der auf dem Parkplatz des Rasthofes Kahlberg Ost an der A113 verübt worden war. Wenige Stunden zuvor war die Plane eines Sattelzuges aufgeschnitten worden, um von der Ladefläche Markenparfüm von verschiedenen Herstellern zu entwenden. Mithilfe der Frachtpapiere wurde der verursachte Schaden auf mehrere tausend Euro geschätzt. Bei einem weiteren Lkw war es offenbar beim Diebstahlsversuch geblieben.

+++

Königs Wusterhausen: VW Caddy gestohlen

In der Nacht von Sonntag zu Montag haben Unbekannte in der Erich-Weinert-Straße in Königs Wusterhausen einen VW Caddy aus der 2007er Baureihe gestohlen. Wie hoch der Schaden ist, konnte die Polizei noch nicht mitteilen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald

Wie wichtig sind Ihnen Bio-Lebensmittel?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg