Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Besäufnis endet in Messerstecherei
Lokales Dahme-Spreewald Besäufnis endet in Messerstecherei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 02.12.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Wildau

Bei einer Meserstecherei in Wildau sind am Dienstagabend zwei Männer verletzt worden. Rettungsdienst und Polizei waren zu einem Haus in der Karl-Marx-Straße gerufen worden, da Bewohnern eines Mehrfamilienhauses den Verletzten gefunden hatten.

Verdacht auf versuchte Tötung

Nach ersten Ermittlungen der Polizei hatten ein 44-Jähriger und ein 59-Jähriger zunächst gemeinsam getrunken, dann kam Streit zwischen ihnen auf, der in einem Angriff mit einem Messer endete. Dabei trugen beide Männer Verletzungen davon, die eine medizinische Versorgung im Krankenhaus erforderten.

Der 44-jährige Beschuldigte wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft festgenommen. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes eines versuchten Tötungsdeliktes eingeleitet.

Erst vor wenigen Tagen starb ein Mann

Erst am Sonnabend war ein ähnlicher Abend zwischen zwei Männern in Fürstenwalde (Oder-Spree) eskaliert. Ein 26-Jähriger und ein 30-Jähriger hatten sich zum Feiern verabredet, dann prügelten sie aufeinander ein. Die Schläge waren so hart, dass der 30 Jahre alte Mann verstarb. Die Tat hat sein Bekannter inzwischen eingestanden.

Von MAZonline

Polizei Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 2. Dezember - Unter Drogeneinfluss gegen Auto gecrasht

Ein 19 Jahre alter Autofahrer hat unter Drogeneinfluss einen Unfall auf der Bundesstraße zwischen Zeesen und Königs Wusterhausen am Dienstagnachmittag verursacht. Offenbar war sein Verstand getrübt, denn der Drogentest sprang auf einen Graskonsum an.

02.12.2015

Bis der geplante Hauptstadtflughafen BER in Schönefeld (Dahme-Spreewald) eröffnet wird, werden noch jede Menge Flieger in den Himmel steigen. Und weil immer mehr Flugzeuge in Berlin landen, befürchten viele, dass der BER eine dritte Startbahn bekommt. Dagegen regt sich Widerstand in den angrenzenden Gemeinden.

02.12.2015

Zur Familienpolitik in Königs Wusterhausen gehört auch die Betreibung und Unterhaltung von 50 Spiel- und Bolzplätzen, von denen sich 26 direkt im Eigentum der Stadt befinden.

05.12.2015
Anzeige