Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bestensee 15. Zollstockbörse steht bevor
Lokales Dahme-Spreewald Bestensee 15. Zollstockbörse steht bevor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:13 06.11.2018
Hilmar Wenk, Bestensees Bürgermeister Klaus-Dieter Quasdorf und Petra Raasch (v.l.) mit dem Bestenseer Zollstock. Quelle: Gerlinde Irmscher
Bestensee

Für Liebhaber und Sammler von Zollstöcken ist der letzte Samstag im November ein fester Termin geworden. Bereits zum 15. Mal findet am 24. November im Bauking-Hagebaumarkt Zeesen von 9 bis 12 Uhr die Mittelbrandenburgische Zollstockbörse statt. Organisator der Börse, Hilmar Wenk, bekannt durch sein Zollstockmuseum in Bestensee, erwartet wieder zahlreiche Sammler und Schaulustige. Auf rund 25 Tischen in der Holzabteilung werden dann mehr als Zehntausend der beliebten Sammelobjekte präsentiert. Da wird dann getauscht, gekauft oder auch nur geschaut. „Für viele Zollstockfreunde ist es auch ein Treffen mit Gleichgesinnten“, so Hilmar Wenk.

Gebote können ab dem 12. November abgegeben werden

Traditionell gibt es zur Börse einen Bestenseer Zollstock, jeweils in einer neuen Aufmachung. Meist mit Fotos von Ortschronist Wolfgang Purann. Bauprojekte der Gemeinde, wie die neue Kita in Pätz oder die Grundschule prägen neben Singschwänen und Haubentauchern das Gesicht des diesjährigen Zollstocks. Er erscheint in einer limitierten Auflage von 300 Stück. Wie immer wird die 001 versteigert. Ab 12. November bis zum 23. November um 12 Uhr können Interessierte ihr Gebot für den 15. Bestenseer Zollstock unter 03 37 63/9 98 25 abgeben. Es ist ein Anrufbeantworter geschaltet, bei dem der Bieter unter Angabe des Namens und der Telefonnummer sein Angebot hinterlegen kann.

Die Gemeinde Bestensee lädt den Höchstbietenden zur öffentlichen Übergabe des Zollstockes am 24. November zur Mittelbrandenburgischen Zollstockbörse ein. Der Erlös aus der Versteigerung geht, wie bereits in den vergangenen Jahren auch, an die Kinder- und Jugendstation das Achenbachkrankenhauses in Königs Wusterhausen.

Von Gerlinde Irmscher

Polizisten stoppten nach einem Zeugenhinweis aus Bestensee einen Transporter. Die folgende Kontrolle hatte für den Fahrer und einen Beifahrer Folgen. Nach letzterem hatte die Staatsanwaltschaft Rostock gesucht.

05.11.2018

Bahnreisende müssen jetzt starke Nerven haben: Auf den Strecken in Teltow-Fläming, Dahme-Spreewald und den Verbindungen nach Berlin stehen größere Baustellen an. Das sorgt für Beeinträchtigungen bei mehreren S- und Regionalbahnlinien.

24.10.2018

Die Gemeinde möchte im neuen Wohngebiet Seeterrassen in Pätz ein Wohnhaus für betreutes Wohnen von Senioren sehen. Doch jetzt machte Investor Bonava klar: Dazu gebe es keine Verpflichtung.

23.10.2018