Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bestensee Fotoalbum eingetroffen
Lokales Dahme-Spreewald Bestensee Fotoalbum eingetroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:16 14.01.2019
Holger Schütze ist freiberuflicher Fotograf. Quelle: privat
Bestensee

Das Fotoalbum „Ein Ort ganz menschlich“ von Holger Schütze liegt nun in bester Qualität vor. Darin vereint der freiberufliche Fotograf 200 Porträtaufnahmen von Menschen aus Bestensee – vom Kind bis zum Rentner.

Erster Druck musste reklamiert werden

Schütze hatte das Buch bereits im Dezember der Öffentlichkeit vorgestellt. Doch leider war das Album damals nicht in der erforderlichen Qualität von der Berliner Druckerei geliefert worden. Von insgesamt 500 Exemplaren waren gerade zehn so, dass sie verkauft werden konnten. Der Rest musste reklamiert werden zur Enttäuschung all derer, die vor Weihnachten zur Präsentation in den Rathaussaal in der Eichhornstraße gekommen waren. Die meisten von ihnen sind selbst in dem Buch vertreten. Einige hatten das Album fest als Geschenk eingeplant.

Wer will, kann bestellen

„Jetzt ist das Buch so, wie ich es mir vorstelle“, so Holger Schütze. Er ist gerade dabei, die bestellten Bücher auszuliefern. Wer noch nicht bestellt hatte, es aber kaufen möchte, kann sich unter der Telefonnummer 0160 962 697 77 an Holger Schütze wenden.

Zwei Jahre harte Arbeit

Der hatte insgesamt zwei Jahre lang an diesem Buchprojekt gearbeitet. Er hatte Menschen aus Bestensee angesprochen, sich mit ihnen getroffen und sie schließlich fotografiert. Dafür nutzte Schütze auch sein Atelier in der Waldstraße. Von einigen Leuten befinden sich auch mehrere Bilder in dem Buch.

„Musiker bei Offenblende“

Darüber hinaus wird Schützes Ausstellung „Musiker bei Offenblende“ ab dem 3. März im Atelier im Zollhaus in der Berliner Heerstraße 529 zu sehen sein. Die Vernissage beginnt um 14 Uhr. Die Exposition hatte Schütze auch schon in Bestensees Rathaus gezeigt. Ergänzt um einige Bilder soll sie nun die Berliner anlocken. Die Ausstellung entsteht im Rahmen des Arbeitskreises Spandauer Künstler.

Von Andrea Müller

Beim alljährlichen Neujahrsempfang in Bestensee ging es diesmal besonders feierlich zu. Die Auszeichnung Peter Neumanns stand im Mittelpunkt der Veranstaltung, bei der Bürgermeister Klaus-Dieter Quasdorf unter anderem Erfreuliches zur Einwohnerentwicklung mitteilen konnte.

08.01.2019

Die Öffnungszeiten des Rathauses Bestensee werden mit dem neuen Jahr drastisch gekürzt. Es wird nicht mehr jeden Tag für Besucher geöffnet sein. Montag, Mittwoch und Freitag heißt es nun: Geschlossen!

04.01.2019

Der deutsch-russische „Birussa“-Chor aus Königs Wusterhausen kam am Freitag zu einem Konzert in das Bestenseer Seniorenheim der Berliner Stadtmission und erfreute eine Stunde lang dessen Bewohner.

29.12.2018