Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bestensee Ostermarkt Bestensee: Hunderte Besucher auf der Dorfaue
Lokales Dahme-Spreewald Bestensee Ostermarkt Bestensee: Hunderte Besucher auf der Dorfaue
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 14.04.2019
Viele bunt gefärbte Ostereier von Landkost-Ei verteilten Osterhase und Osterküken auf dem Ostermarkt in Bestensee. Quelle: Andrea Müller
Bestensee

Der inzwischen 16. Ostermarkt fand am Sonnabend auf der Dorfaue in Bestensee statt. Hunderte Besucher ließen sich dieses Ereignis nicht entgehen. Sie kamen nicht nur aus dem Ort, sondern auch aus der Region und Berlin.

Der Ostermarkt wird in Kooperation von Landkost-Ei, Heimatverein Bestensee und der Gemeinde auf die Beine gestellt. Landkost-Ei übernimmt alle Kosten. Das Unternehmen brachte auch 10 000 Eier mit zur Dorfaue. Osterhase und Osterküken – Kathrin Wolf und Melanie Fähnrich – verteitlten sie vor allem an die kleinen Gäste, die sehr gern zugriffen.

Konzert des Männergesangvereins

Die großen Gäste kommen vor allem wegen der leckeren Eierbowle, die literweise an die Besucher des Ostermarktes ausgeschenkt wurde. Dies schon, bevor der Markt offiziell von Bürgermeister Klaus-Dieter Quasdorf (parteilos) und Landkost-Chef Richard Geiselhart und Anja Kolbatz vom Heimatverein eröffnet wurde. „Wir freuen uns, dass wir dieses Ereignis wieder gemeinsam mit Gemeinde und Heimatverein auf die Beine stellen dürfen“, sagte Geiselhart. Dann setzte der Männergesangsverein Bestensee sein kleines Konzert fort.

Österlich geschmückt ist jetzt auch der Giebel am Lausl-Verein am Dorfanger in Bestensee.

Oster-Parcours mit Lausl

Nur wenige Schritte weiter malte Oscar Frosina gemeinsam mit seiner Oma Claudia Janke am Stand von Peter Kühnemund aus Egsdorf bei Teupitz einen Osteranhänger bunt, der in Laubsägearbeit entstanden war. Daneben wurde gehämmert und gefeilt, denn bei Zimmerer Marko Lenkewitz konnten Vogelhäuschen angefertigt werden. Der Lausl-Verein hatte auf seinem Gelände einen ganzen Oster-Parcours aufgebaut – vom Eierkegeln bis hin zum Basteln von Ostergestecken.

Die Küken waren soooo süß

Besonders viel los war auch im Kükenzelt. Die gerade mal einen Tag alten Tiere zogen große und kleine Gäste nur so an. Die flauschigen Küken zeigten sich unter der Wärmelampe quicklebendig und neugierig. „Wie heißt das hier“, wollte der kleine Mario wissen und schaute enttäuscht seine Eltern an, als er erfuhr, es hätte noch keinen Namen. Den Küken jedoch schien das egal zu sein. Fröhlich pickten sie ihr Futter und liefen aufgeregt hin und her.

Spende an die Kirche

Klaus-Dieter Quasdorf übergab auf dem Bestenseer Ostermarkt eine Spende an Pfarrer Franziskus Jaumann in Höhe von 4671,77 Euro. Aus Anlass seines Dienstjubiläums vor einigen Tagen – der Bürgermeister ist nun 25 Jahre im Amt – bat er um Spenden anstatt von Blumen und Geschenken. „Mit dem Geld wollen wir die Kirche innen restaurieren“, sagte Jaumann. Das habe das Gotteshaus dringend nötig. Nur wenige Schritte weiter konnten Besucher auch einen Abstecher in die geöffnete Dorfkirche machen.

Spende für die Sanierung der Dorfkirche von Bürgermeister Klaus-Dieter Quasdorf an Pfarrer Franziskus Jaumann. Quelle: Andrea Müller

Mini-Traktor umringt

An zahlreichen Ständen konnten Besucher auch noch kleine Ostergeschenke kaufen, Köstliches mit und ohne Ei verkosten oder sich austoben – zum Beispiel an den Trampolinen. Natürlich wurde über den Tag viel Kultur geboten. Umringt war auch der neue Mini-Traktor vom Weinbauverein. Selbst die Männer vom Männergesangsverein ließen es sich nicht nehmen, hier und da mal einen Hebel zu bedienen. Der Weinbauverein bot natürlich auch seinen Wein an, dessen neuer Jahrgang 2019 schon fleißig am Wachsen ist.

Von Andrea Müller

Bereits zum 16. Mal findet der Ostermarkt in Bestensee statt. Ob die berühmte Eierlikörbowle oder die flauschigen Küken – viele Überraschungen warten auf die Besucher.

11.04.2019

Bestensees Gemeindevertretung wird nach den Wahlen eine ganz andere sein. Die SPD tritt nicht mehr an, dafür wird wohl die AfD einziehen. Zudem stellen sich drei freie Wählergruppen der Wahl.

13.04.2019

Der Weinbauverein Bestensee hat jetzt einen Mini-Traktor. Der soll die Arbeit auf dem Weinberg künftig erleichtern. Schon jetzt vor der Saison hat er bei den Bodenarbeiten tüchtig geholfen.

05.04.2019