Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Betrunkene Radfahrer erwischt
Lokales Dahme-Spreewald Betrunkene Radfahrer erwischt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 14.09.2016
Anzeige
Königs Wusterhausen: Betrunkene Radfahrer unterwegs

Am frühen Samstagmorgen stoppte die Polizei in Königs Wusterhausen einen 31 Jahre alten Radfahrer im Kirchsteig. Bei einem Atemalkoholtest kam heraus, dass der Mann 2,65 Promille im Blut hatte. Die Polizei ordnete eine Blutentnahme an und erstattete Strafanzeige.

Am Sonntagmorgen hielten Beamte in der Luckenwalder Straße zwei 28-jährige Radfahrer an. Der Atemalkoholtest zeigte: Der Mann hatte 2,1 Promille und die Frau 1,23. Zudem gaben beide zu, dass sie auch Drogen konsumiert hatten – die Polizei fand Beweismaterial in ihren Taschen. Bei beiden wurde Blut entnommen und Strafanzeige gestellt.

+++

Zernsdorf: Kellereinbruch

Unbekannte Täter sind in den Keller eines Einfamilienhauses in Zernsdorf eingebrochen, haben mehrere Werkzeuge gestohlen und sind anschließend geflüchtet. Anwohner gaben später an, schon in den vorangegangenen Wochen verdächtige Fahrzeuge und Personen auf der Straße bemerkt zu haben. Die Kriminalpolizei ermittelt, ob sie in Zusammenhang mit der Tat stehe. Der Schaden beträgt etwa 1000 Euro.

+++

Neue Zauche: Hängebauchschwein auf der Straße

Am Sonntagmorgen ist kurz vor 9 Uhr ein Hängebauchschwein auf der Cottbuser Straße in Neue Zauche umhergeirrt. Das Schwein konnte eingefangen und zu seiner Familie zurückgebracht werden.

+++

Lübben: Auto nicht richtig gesichert

Am Samstagmorgen wurde die Polizei informiert, dass ein Audi Kombi ohne Fahrer auf der Marktstraße in Lübben stand. Das Auto wurde nach dem Parken offensichtlich nicht gesichert. Die Beamten fanden heraus, dass der Fahrer beim Parken unter Drogeneinfluss stand. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blutentnahme an.

Von MAZonline

Teltow-Fläming MAZ-Serie: „In der neuen Heimat“ - Endliche eine berufliche Perspektive

Es geht ein Stückchen vorwärts bei Familie Yassin aus Ludwigsfelde. Nachdem Mohammed und Rabiha vor zwei Wochen ihr lang ersehnter Sprach- und Integrationskurs verweigert wurde, hat Mohammed nun eine zwölfwöchige, berufsorientierte Fortbildung begonnen. Seine berufliche Zukunft könnte in der Metallverarbeitung liegen.

11.09.2016

Mit der Erweiterung des Ortszentrums haben die Schulzendorfer mit Super- und Getränkemarkt, Drogerie sowie Bäcker nicht nur weitere Einkaufsmöglichkeiten gewonnen. In der neuen Mitte der Gemeinde begegnen sich die Menschen und kommen miteinander ins Gespräch.

10.09.2016
Dahme-Spreewald Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 9. September - Fahrerin von 40-Tonner begeht Fahrerflucht

Der Fahrer eines 7,5-Tonner-Laster befand sich auf der rechten Fahrspur zwischen der Anschlussstelle Niederlehme und dem Dreieck Spreeau. Plötzlich schob sich ein 40-Tonner vor sein Fahrzeug und machte eine Vollbremsung.

09.09.2016
Anzeige