Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Böse Scherze zu Halloween
Lokales Dahme-Spreewald Böse Scherze zu Halloween
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:43 01.11.2013
Quelle: dpa
Anzeige
Wildau

Die Polizei hat die Jugendlichen gegen 2 Uhr am Morgen festgenommen.

Zeugen hatten die 17-Jährigen dabei beobachtet, wie sie in der Wildauer Freiheitsstraße randalierten. Sie warfen Scheiben ein, zündeten immer wieder Böller. Mit einer Softair-Waffe zerschossen sie mehrere Laternen. Außerdem traten sie einige Autospiegel ab und beschädigten Straßenschilder.

Anwohner riefen die Polizei. Die konnte die Randalierer in der Freiheitsstraße stoppen und festnehmen. Die Jugendlichen sind bisher nicht polizeibekannt. Auf sie kommen nun einige Anzeigen zu. Unter anderem wegen Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz. Weil einer er der beiden auch einen Schlagring dabei hatte, muss er sich nun auf ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz einstellen. Schlagringe gelten als Waffen und sind verboten.

Für die Polizei war die Nacht zu Freitag mit vielen Einsätzen verbunden. "Es waren unüblich viele Einsätze", sagte ein Polizeisprecher auf MAZonline-Nachfrage.

Im Landkreis Dahme-Spreewald kam es zu vielen Sachbeschädigungen wie etwa zerstochene Autoreifen oder kaputte Fensterscheiben.

MAZonline

Mehr zum Thema

Halloween ist längst auch hierzulande ein etablierter Brauch. 21 Prozent der Deutschen wollen das Gruselfest am 31. Oktober feiern. Das hat eine YouGov-Umfrage ergeben.

25.10.2013

Süßigkeiten sind nicht die einzige Möglichkeit, Kindern an Halloween eine Freude zu bereiten. Auch kleine Spielzeuge oder Malutensilien sind eine gute Idee. Bei den Süßigkeiten sollte man Wert auf Hygiene und Gesundheit legen.

28.10.2013
Brandenburg Halloween vs. Reformationstag - Gruseln oder beten?

„Süßes, sonst gibt’s Saures!“ – der Brauch aus den USA wird in Deutschland nicht nur bei Kindern immer beliebter, hat aber auch hartnäckige Gegner. Während ein Mann aus Falkensee zu Halloween seinen Garten in ein Gräberfeld verwandelt, wenden sich andere lieber ihrem Glauben zu. Schließlich gilt es, den Reformationstag zu feiern.

31.10.2013
Dahme-Spreewald Haus „Valetudo“ bietet Kurse an - Nordic Walking mit dem Baby

Wer kleine Kinder hat, der hat es oft schwer, Sport zu machen. Das Haus „Valetudo“ will das ändern und unterstützt junge Mütter. Seit neuestem bietet die Einrichtung Nordic-Walking-Kurse für junge Mütter an. Die MAZ war bei einem Kurs dabei

04.11.2013
Dahme-Spreewald Sportler fürchten Rauswurf aus der Sporthalle - Wildauer Handballer wollen in Schulzendorf trainieren

In der Schulzendorfer Sporthalle sollen hauptsächlich Schulzdorfer Sport treiben - finden zumindest die SPD und die Grünen. Die Wildauer Handballer sehen das anders. Sie trainieren in Schulzendorf und wollen das weiter tun. Sie haben Angst, dass sie die Halle bald nicht mehr nutzen können. Am Mittwoch demonstrierten sie bei der Gemeindevertretersitzung in Schulzendorf.

01.11.2013
Dahme-Spreewald Ein Bestenseer Lederrestaurateur sucht neue Werkstatt - Bedrohtes Traditionsgewerbe

In Bestensee bangt ein Lederrestaurateur um das Überleben seines Betriebs. Weil sein Mietvertrag auslief musste er mit seiner Firma umziehen. Doch auch in der neuen Werkstatt kann Jörg Rosenthal nicht lange bleiben. Die Zukunft seines Traditionsgewerbe ist stark gefährdet.

04.11.2013
Anzeige