Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Bürgermeister ehrt 30 Ehrenamtler

Neujahrsempfang Heidesee Bürgermeister ehrt 30 Ehrenamtler

Der Heideseer Bürgermeister Siegbert Nimtz (parteilos) hatten zum Neujahrsempfang der Gemeinde über 100 Gäste in das Dorfgemeinschaftshaus in Bindow eingeladen. 30 von ihnen wurden auf Vorschlag der Ortsvorsteher für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet.

Voriger Artikel
Zukunft offen
Nächster Artikel
„Ich bin nicht der letzte Dreck“

Über 100 Gäste kamen in das Gemeinschaftshaus in Bindow.

Quelle: F. Mohr

Bindow. Mit flotten Rhythmen aus Folk, Blues und Country überraschten die Musiker der Band „The Neighbors“ die über 100 Gäste, die sich am Wochenende zum Neujahrsempfang der Gemeinde Heidesee in Bindow eingefunden hatten. „Toll, was die Fünf aus Kolberg und Streganz mit Gesang, Gitarre und Akkordeon auf die Beine stellen“, lobte die Geschäftsführerin des Kiezes am Hölzernen See, Christine Schilling, und sprach damit auch vielen anderen Besuchern aus der Seele.

Eingeladen hatte zu diesem Empfang der Heideseer Bürgermeister Siegbert Nimtz (parteilos), der diesen Abend vor allem nutzte, um aus den elf Ortsteilen seiner Gemeinde 30 Bürgern für ihren ehrenamtlichen Einsatz Danke zu sagen. „Ohne ihr uneigennütziges Engagement bei der Betreuung von Senioren, der Vorbereitung von Dorffesten, der Jugend- oder Vereinsarbeit sowie jüngst auch bei der Unterstützung von Flüchtlingen wäre das Leben in Heidesee weitaus ärmer“, betonte Nimtz und überreichte den Ausgezeichneten eine Urkunde sowie einen kleinen Blumentopf. Zu den Geehrten gehörte unter anderem Barbara Preißker, die seit Jahren nicht nur das Turnen der Senioren leitet, sondern Jahr für Jahr auch die öffentlichen Blumenkübel in Prieros bepflanzt. Für Spaß und Unterhaltung sorgt in Gräbendorf Dagmar Weber, der es zu verdanken ist, dass im Singekreis der Kirchengemeinde jeder anklopfen und beim Basteln, Singen oder Diskutieren über interessante Themen mitmachen kann. Ein Dankeschön ging auch an Anne Schönfeldt, die seit über 25 Jahren im Wolziger Karnevalsverein aktiv ist. In Dolgenbrodt kann der Ortsbeirat stets auf Kerstin Graumann zählen, die bei der Vorbereitung von Dorffesten immer dabei ist.

Kein Neujahrsempfang ohne Bilanz und Ausblick. Der Bürgermeister verwies darauf, dass er sich schon jetzt auf die im März geplante Eröffnung des neuen Dorfgemeinschaftshauses in Streganz sowie die offizielle Freigabe des Radweges zwischen Friedersdorf und Bindow freut. Noch in diesem Jahr soll der Bau des Verbindungsweges zwischen Friedersdorf und Wolzig begonnen und möglichst auch abgeschlossen werden.

Von Franziska Mohr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald

Wie wichtig sind Ihnen Bio-Lebensmittel?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg