Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
SPD gewinnt knapp vor der CDU

Europawahl in Dahme-Spreewald SPD gewinnt knapp vor der CDU

Die SPD hat in Dahme-Spreewald bei der Europawahl die meisten Stimmen bekommen. Sie lag am Ende knapp 1000 Stimmen vor der CDU. Genau wie in Brandenburg und in Deutschland auch, hat die AfD mit ihrem europakritischen Wahlkampf viele Wähler überzeugt.

Voriger Artikel
Falscher DRK-Werber zockt Senioren ab
Nächster Artikel
SPD stärkste Fraktion, CDU verdrängt Linke von Platz Zwei

Im Landkreis Dahme-Spreewald haben sich die CDU und SPD bei der Europawahl lange ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert. Laut amtlichem Endergebnis kam die SPD auf Ende auf 26,6 Prozent, die CDU liegt bei 25 Prozent. Sie trennen nur rund 1000 Stimmen. 2009 kam die SPD bei der Europawahl auf 22,2 Prozent, die CDU auf 22,7.

An dritter Stelle liegt die Linke mit 18,9 Prozent. Für sie ist das Ergebnis eine Enttäuschung. 2009 hatten sie bei der Europawahl im Landkreis noch 25,7 Prozent erzielen können.

Der SPD-Landtagsabgeordnete und Generalsekretär Klaus Ness gratulierte auf seiner Facebook-Seite seiner Parteifreundin Susanne Melior zum guten SPD-Ergebnis bei der Europawahl. "Die SPD ist im Europaparlament wieder mit einer Abgeordneten aus Brandenburg vertreten. Dazu kann ich Susanne Melior nur gratulieren. Insgesamt freue ich mich über das Abschneiden meiner Partei", sagte er außerdem.

Wie auch im Landkreis Teltow-Fläming bekam auch die AfD viel Zustimmung für ihren europakritischen Kurs. Sie kommt auf 8,9 Prozent der Stimmen. Die Grünen (5,5 Prozent) und die FDP (2,2 Prozent) schneiden schwach ab.

Enttäuscht zeigte sich der FDP-Landtagsabgeordnete FDP-Landratsabgeordneter Raimund Tomczak. Ihn verwundere das Abschneiden seiner Partei aber nicht. "Wir haben bei dieser Wahl weder das Personal noch die Themen gefunden. Wichtig ist jetzt eine gesunde Neuaufstellung der FDP für die Bundestagswahl", sagte er.

Dahme-Spreewalds Landrat Stephan Loge (SPD) freute sich über das Abschneiden seiner Partei. Mit Blick auf das gute Abschneiden der AfD sagte er, dass man die europäischen Themen besser vermitteln müsse.

Die rechtsextreme NPD kommt im Landkreis Dahme-Spreewald auf drei Prozent.

Hier gibt es die aktuellen Ergebnisse für den Landkreis Dahme-Spreewald.

Während bei der vergangenen Europawahl in Dahme-Spreewald lediglich 33,3 Prozent der Wahlberechtigten abstimmten, gingen am Sonntag deutlich mehr Menschen zur Wahl. Die Wahlbeteiligung lag bei 51,2 Prozent

MAZonline

Folgen Sie uns auf Facebook!

Aktuelle Nachrichten und Fotos aus den Landkreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald finden Sie auf unserer Facebook-Seite.  Folgen Sie unserer Seite und diskutieren Sie mit uns über aktuelle Artikel oder geben Sie uns Hinweise, worüber wir berichten können.

Hier kommen Sie direkt auf unsere Facebook-Seite: www.facebook.com/dahmelandflaeming.

Werden Sie Fan von der MAZ bei Facebook!

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Reaktionen zur Kommunalwahl in Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald

Die SPD ist in Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald weiterhin stärkste Kraft, hat aber teilweise deutlich an Stimmen eingebüßt. Die Linke hat in beiden Landkreisen deutlich verloren. Die NPD sitzt in insgesamt acht Gemeindevertretungen. Die AfD kam schaffte es aus dem Stand in acht Vertretungen.

mehr
Mehr aus Dahme-Spreewald

Wie wichtig sind Ihnen Bio-Lebensmittel?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg