Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Chris Halecker zum Vize-Landrat gewählt
Lokales Dahme-Spreewald Chris Halecker zum Vize-Landrat gewählt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:51 14.04.2016
Der neue Beigeordnete Chris Halecker (Linke, l.) erhält vom Kreistagsvorsitzenden Martin Wille (SPD) die Ernennungsurkunde. Quelle: Oliver Fischer
Anzeige
Lübben

Der Landkreis Dahme-Spreewald hat einen neuen Vize-Landrat. Der 51 Jahre alte Chris Halecker ist am Mittwochabend vom Kreistag mehrheitlich zum Ersten Beigeordneten und damit zum Stellvertreter von Landrat Stephan Loge (SPD) gewählt worden. Halecker wird künftig auch das Dezernat für Planung, Bauwesen und Umwelt leiten. Damit übernimmt er die Nachfolge von Carl-Heinz Klinkmüller, der Ende Februar nach 25 Amtsjahren in den Ruhestand verabschiedet worden war.

Chris Halecker, der derzeit noch als Stabstellenleiter für Brand- und Katastrophenschutz in der Kreisverwaltung von Oder-Spree angestellt und Mitglied der Partei Die Linke ist, hatte sich in einem internen Auswahlverfahren unter mehr als 30 Kandidaten durchgesetzt. Landrat Stephan Loge hatte ihn den Kreistagsabgeordneten vorgeschlagen. Die wählten ihn mit 31 Ja- und 20 Nein-Stimmen.

Hintergrund

Beigeordnete sind Wahlbeamte, sie werden vom Kreistag auf acht Jahre gewählt.

In der Kreisverwaltung haben sie eine ähnliche Funktion inne wie Minister in Landesverwaltungen. Sie führen ihr Fachdezernat und vertreten es nach außen.

Das Dezernat 5 der Kreisverwaltung, dem jetzt Chris Halecker vorsteht, ist das Dezernat für Planung, Bauwesen und Umwelt. Ihm sind unter anderem das Bauordnungsamt, das Denkmalamt und das Umweltamt zugeordnet.

Der Erste Beigeordnete ist allgemeiner Vertreter des Landrats.

Der Wahl vorangegangen war allerdings eine zweistündige, teils persönlich geführte Debatte. Die Fraktion CDU/Bauern wollte die Abstimmung unbedingt verhindern. Erst zweifelte der Fraktionschef Michael Kuttner öffentlich daran, dass Chris Halecker der beste Kandidat aus dem Bewerberfeld sei, dann beantragte sein Fraktionskollege Karl-Uwe Fuchs, dass die Wahl verschoben wird. Begründung: Die Beschlussvorlage sei mangelhaft. Unter anderem hätte der Landrat laut Fuchs den Abgeordneten mehrere Kandidaten präsentieren und diese auch vergleichend gegenüberstellen müssen. Weil das nicht geschehen ist, sei die Vorlage ein „Einfallstor für alle unterlegenen Bewerber“.

Die CDU legte zudem nahe, dass Chris Halecker vor allem aufgrund seines Parteibuchs von Loge vorgeschlagen wurde. Hintergrund: Die Linke hatte bei der Landratswahl im Oktober keinen eigenen Kandidaten aufgestellt und stattdessen Stephan Loge unterstützt. Darauf hatte man sich zuvor in einem gemeinsamen Arbeitspapier geeinigt. Im Gegenzug sagte Loge den Linken damals zu, geeignete Bewerber für den Beigeordnetenposten „in die Bewerbungsverfahren einzubeziehen“. Der Landrat wies die Vorwürfe der CDU-Fraktion trotzdem zurück. Die Auswahl Haleckers sei eine reine Sachentscheidung gewesen.

Lärmschutz als ein Arbeitsschwerpunkt

Tatsächlich kann Chris Halecker auf eine mehr als 25-jährige Karriere im höheren Verwaltungsdienst zurückblicken. Er ist Experte für Katastrophenschutz und Rettungsdienst. Im Landkreis Oder- Spree gründete er unter anderem den Eigenbetrieb für Bevölkerungsschutz, dem er bis zu einem Rechtsstreit mit der Verwaltungsspitze im Jahr 2004 vorsaß. Anschließend arbeitete er in zwei Ministerien und als Referent der Umwelt-Staatssekretärin Almut Hartwig-Tiedt.

Halecker bedankte sich nach der Wahl für das Vertrauen. Als Arbeitsschwerpunkte für seine Amtszeit nannte er unter anderem den Lärmschutz und den Interessensausgleich zwischen allen Regionen des Landkreises.

Von Oliver Fischer

Polizei Festnahmen im Landkreis Dahme-Spreewald - Polizei nimmt vier Dealer aus Rockermilieu fest

Fahndungserfolg für die Polizei. In mehreren Orten im Landkreis Dahme-Spreewald sowie in Hamburg sind am Donnerstag vier Drogendealer festgenommen worden. Die Festgenommenen sind aus dem Rockermilieu. Die Polizei hat eindeutige Beweismittel sichergestellt. Drei Männern werden skrupellose Drogendeals vorgeworfen.

14.04.2016
Polizei Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 14. April - Betrunken am Lenkrad

Gleich drei Autofahrer hat die Polizei Mittwochnacht in Schönefeld kontrolliert, die betrunken hinterm Steuer saßen. Bei einem Autofahrer wurden auch noch betäubungsmittelverdächtige Substanzen im Fahrzeug gefunden. Zudem war der Mann ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs.

14.04.2016
Polizei Vermisstenfälle in Dahme-Spreewald - Polizei sucht zwei 13-jährige Ausreißerinnen

Die Polizei im Landkreis Dahme-Spreewald sucht zwei Mädchen, die in den vergangenen Tagen aus zwei Jugendeinrichtungen abgehauen sind. Beide Teenager sind 13 Jahre alt. Eine ist erst kürzlich abgehauen, die andere hingegen wird schon etwas länger vermisst.

14.04.2016
Anzeige