Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Diese Stars kommen in die Region
Lokales Dahme-Spreewald Diese Stars kommen in die Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:07 15.03.2019
Es ist „Stadlzeit“: Andy Borg kommt am Sonntag mit vielen Stars der Volksmusik nach Luckenwalde. Quelle: Bodo Schackow/dpa
Dahmeland-Fläming

Der Veranstaltungsreigen am Wochenende in Dahme-Spreewald und in Teltow-Fläming ist bunt gemischt. Ein kleiner Überblick:

Freitag, der 15. März

Jütchendorf/Luckenwalde. Zum ersten Mal findet am Freitag ein Tag der Druckkunst statt. Auch in der Region gibt es dazu Veranstaltungen. Anlass ist, dass vor einem Jahr künstlerische Drucktechniken ins Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen wurden.

So öffnet in Jütchendorf die Grafikerin und Malerin Marita Wiemer von 12 bis 18 Uhr ihr Atelier in der Lindenstraße 6. In ihrer Druckwerkstatt bietet sie Kurse für den Linoldruck an.

Die Volkshochschule Teltow-Fläming veranstaltet in der Dessauer Straße 25 in Luckenwalde von 12.45 Uhr bis 18 Uhr einen Kurs mit Einführung in die Technik der Radierung. Erika Haase leitet ihn.

Weitere Angebote zum bundesweiten Tag der Druckkunst gibt es beim Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler auf www.bbk-bundesverband.de

Königs Wusterhausen. Der Kulturbund Dahme-Spreewald zeigt in Kooperation mit der Volkshochschule Dahme-Spreewald in der Veranstaltungsreihe „200 Jahre Theodor Fontane“ am Freitag den Film „Schach von Wuthenow“ von Regisseur Richard Engel aus dem Jahr 1977. Beginn ist um 19 Uhr in der Stadtbibliothek in Königs Wusterhausen.

Als rastender Wanderer mit Stock und Hut wird Theodor Fontane als Denkmal im Stadtzentrum von Neuruppin dargestellt. In Neuruppin wurde der Dichter im Jahr 1819 geboren. Quelle: Jens Kalaene/dpa

Richard Engel drehte den Film nach der gleichnamigen Erzählung von Theodor Fontane für das Fernsehen der DDR mit Michael Gwisdek und Petra Kelling in den Hauptrollen. Im Anschluss an die Vorführung findet ein Gespräch mit Regisseur Richard Engel und Schauspielerin Petra Kelling statt.

Ludwigsfelde. Der Himmel weit, die Hoffnung groß und das Leben eine Herausforderung – das ist Südafrika. Es ist eine bunt gemischte Nation mit elf offiziellen Sprachen und landschaftlich so vielfältig wie die Bewohner. Der Berliner Fotojournalist Roland Marske ist 10 000 Kilometer durch das Land gereist und hat faszinierenden Gegensätze mit der Kamera festgehalten.

Fotos von seiner Reise nach Südafrika zeigt der Fotojournalist Roland Marske am Freitagabend in Ludwigsfelde. Quelle: Roland Marske

Einige seiner Bilder Werke zeigt er am Freitag ab 19.30 Uhr im Klubhaus Ludwigsfelde. Auf Großbildleinwand projiziert und mit dem für Marske eigenen Humor kommentiert, entfalten die Bilder eine Wirkung, als sei man selbst am Ort des Geschehens gewesen.

Sonnabend, der 16. März

Der Berliner Satiriker Paul Bokowski liest in Großbeeren. Quelle: Promo

Großbeeren. Schriftsteller und Satiriker Paul Bokowski aus Berlin liest am Sonnabend aus seinem Buch „Hauptsache nichts mit Menschen“ im Bücherhaus Ebel in Großbeeren. Beginn ist um 19.30 Uhr.

In seinem ersten Erzählband „Hauptsache nichts mit Menschen“ entfaltet Bokowski seinen Humor mit einer schleichenden Gewalt. So erzählen seine Geschichten unter anderem von der Bürde eines unkündbaren Newsletters oder den zwischenmenschlichen Grenzerfahrungen einer Schlager-Nackt-Party.

Altes Lager.
Ray Wilson, einst Sänger von Genesis, kommt nach Altes Lager. Der Musiker gibt mit seiner Band am Sonnabend ein Konzert im Kulturzentrum Das Haus. Beginn ist um 20.30 Uhr.

Ray Wilson kommt nach Altes Lager . Quelle: Promo

Ray Wilsons internationale Musikkarriere begann im Jahr 1994 mit der Grunge-Band Stiltskin, als er die internationalen Charts mit dem Hit „Inside“ stürmte. Der Song lief jahrelang als weltweiter TV-Spot der Jeansfirma Levi’s. 1997 wurde der Schotte dann Mitglied der britischen Rockband Genesis, wo er für einige Jahre Phil Collins als Sänger ersetzte. Mit dem gemeinsam produzierten Genesis-Album „Calling all Stations“, das ihn auf eine erfolgreiche Stadion-Tour durch Europa und Nordamerika führte, erlangte er schließlich weltweite Bekanntheit.

20 Jahre nach der Veröffentlichung des Albums präsentiert Ray Wilson auf seiner aktuellen Tournee daraus die besten Stücke. Im Repertoire hat er Hits wie „Congo“, „Not about us“ und „Shipwrecked“ sowie beliebte Livesongs wie etwa „The Dividing Line“, das durch das Schlagzeugsolo und das Duell der Lead-Gitarren beeindruckt.

Dazu gehört auch der Titeltrack „Calling all Stations“, der neben weiteren Genesis-Klassikern wie „No Son of Mine“, „Carpet Crawlers“und „Mama“ sowie eigenen Liedern seiner Solokarriere den Konzertbesuchern präsentiert werden.

Sonntag, der 17. März

Baruth. Zu einer szenischen Lesung lädt der Museumsverein Glashütte zusammen mit der Neuen Bühne Senftenberg für Sonntag ins Alte Schloss nach Baruth ein. Beginn des Theatergastspiels der Neuen Bühne Senftenberg mit dem Titel „Love Letters“ ist um 15.30 Uhr. Ab 14.30 Uhr und in der Pause werden für die Besucher Kaffee und Kuchen aus der Confiserie Albertine aus Glashütte angeboten.

Melissa und Andrew, dargestellt von Sybille Böversen und Heinz Klevenow, schreiben sich seit vielen Jahren Liebesbriefe. Quelle: Promo

Melissa und Andrew, dargestellt von Sybille Böversen und Heinz Klevenow, schreiben sich seit vielen Jahren. Sie tragen eine tiefe Zuneigung füreinander in sich, doch sie haben nie versucht ihre Liebe auszuleben. Sie kommen aus verschieden Gesellschaftsschichten.

Luckenwalde.
Andy Borg kommt nach Luckenwalde. Der TV-Moderator und Sänger präsentiert am Sonntag sein aktuelles Programm im Stadttheater. Beginn ist um 16 Uhr. Der Entertainer hat sich für seine „Stadlzeit“ tolle musikalische Gäste eingeladen.

Andy Borg macht mit vielen Schlager-Stars auf seiner Stadlzeit-Tournee am Sonntagnachmittag Halt in Luckenwalde. Quelle: Promo

So darf sich das Publikum über die Schweizer Sängerin Monique und die Dorfrocker freuen. Die Band aus Unterfranken besteht aus den drei Brüdern Tobias, Markus und Philipp Thomann. Ebenfalls mit Andy Borg nach Luckenwalde kommt Sängerin Gaby Albrecht.

Natürlich wird Andy Borg auch seine Hits wie „Adios Amor“ und „Die berühmten drei Worte“ singen.

Königs Wusterhausen. Ein Abend mit Bajan und Sopran: Maxim Shagaev und Ute Beckert werden am Sonntag in der von Uta Carina initiierten Konzertreihe „Klassik & Me(e)hr“ in Königs Wusterhausen erwartet. Schlager und Chansons der 1930er bis 1960er Jahre stehen auf ihrem Programm. Der Auftritt beginnt um 17 Uhr im Festsaal der Kavalierhäuser am Schloss in Königs Wusterhausen.

Maxim Shagaev und Ute Beckert gastieren in Königs Wusterhausen. Quelle: Promo

Maxim Shagaev, geboren in Moskau, begann schon im Alter von fünf Jahren mit dem Spiel auf dem Bajan. Am St. Petersburger Konservatorium hat er ein Studium als Knopfakkordeon-Spieler (russisch: Bajan), absolviert.

Ute Beckert wurde in Potsdam geboren und studierte klassischen Gesang an der Musikhochschule „Carl Maria von Weber“ in Dresden. Die selbständig tätige Sopranistin ist mit eigenen Konzerten in Deutschland, in Europa, aber auch in Amerika unterwegs.

Von MAZonline

Man kann für die Einrichtung einer Abiturstufe in Groß Köris Forderungen aufmachen – sie sollten aber nachvollziehbar sein. Die von Land und Kreis sind es nicht. Ein Kommentar von Oliver Fischer.

17.03.2019

Eine neue Nuthe-Brücke für Fußgänger wurde am Donnerstag am Trebbin Tor in Luckenwalde aufgesetzt. Doch weil das Fertigteil nicht passgenau war, verzögerte sich die Aktion.

17.03.2019

Vor zwei Jahren versagte das Land der Grund- und Oberschule in Groß Köris die gymnasiale Oberstufe. Im Amt Schenkenländchen lässt man sich aber nicht beirren – und bastelt weiter daran.

17.03.2019