Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Darum wurde das A-10-Center evakuiert
Lokales Dahme-Spreewald Darum wurde das A-10-Center evakuiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:34 04.04.2017
Das A-10-Center in Wildau Quelle: Martin Küper
Anzeige
Wildau

Das A-10-Center in Wildau ist am Dienstagnachmittag kurzfristig evakuiert worden, nachdem die Brandmeldeanlage angeschlagen hatte. Allerdings stellte sich schnell heraus, dass es sich nur um einen Fehlalarm handelte. Kunden und Mitarbeiter konnten nach kurzer Zeit in das Gebäude zurückkehren. Das A-10-Center ist mit über 200 Geschäften das größte Einkaufszentrum in Brandenburg.

Von MAZonline

Auf der A113 zwischen dem Schönefelder Kreuz und dem Dreieck Waltersdorf ist am Dienstagmorgen gegen 7 Uhr ein Opel auf einen Mercedes-Lastwagen aufgefahren. Die Opelfahrerin wurde verletzt, wegen auslaufender Flüssigkeiten musste die Autobahn kurzzeitig gesperrt werden.

04.04.2017
Dahme-Spreewald MAZ-Fachgespräch mit Elektriker Detlef Rekowski - Wie sich 220 Volt im Körper anfühlen

Seit 1959 arbeitet Detlef Rekowski als Elektriker, er hat bei der Bahn gearbeitet, in einem Kraftwerk und beim Neuen Deutschland hat er auch Chefredakteur Günter Schabowski schon mal den Strom abgestellt. Im MAZ-Fachgespräch erzählt er über den Wandel seines Berufes, marode Stromleitungen und wie es sich anfühlt, wenn 220 Volt durch den Körper rauschen.

07.04.2017

Symbolscher Spatenstich. Bis 2024 wird das Klärwerk in Waßmannsdorf mit zwei neuen Beckenlinien, einem Mischwasserspeicher und einer Anlage zur Phosphorreduktion erweitert. Brandenburgs Umweltminister Jörg Vogelsänger (SPD) und Berlins Wirtschaftssenatorin Ramona Popp (Grüne) eröffneten am Montag die Baustelle.

04.04.2017
Anzeige