Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Das alte Rathaus hat ausgedient

Stadtverwaltung Königs Wusterhausen Das alte Rathaus hat ausgedient

Die Stadt Königs Wusterhausen investierte in den vergangenen Jahren knapp acht Millionen Euro, um den Verwaltungssitz spätestens ab Januar nächsten Jahres an einem Ort zu konzentrieren. Das Areal des alten Rathauses in der Karl-Marx-Straße steht jetzt zum Verkauf.

Voriger Artikel
Sattelzug kollidiert mit Pkw
Nächster Artikel
Kreatives Werkeln im alten Bahnhof

Das Areal des alten Rathauses in der Karl-Marx-Straße 23 ist jetzt zum Verkauf ausgeschrieben.

Quelle: Katrin Dewart-Weschke

Königs Wusterhausen. Seit Jahren im Gespräch, ist es endlich so weit. Spätestens ab Januar nächsten Jahres verfügt die Stadt Königs Wusterhausen mit ihren über 35 000 Einwohnern nur noch über einen Verwaltungssitz. Nach Jahrzehnten gehört im Interesse der Bürger sowie der Mitarbeiter die Aufsplittung auf mehrere Standorte der Vergangenheit an.

Rückblick: Bis kurz nach der Wende arbeiteten die Mitarbeiter in dem kleinen Eckhaus in der Friedrich-Engels-Straße 25 sowie in zwei gegenüberliegenden Kellerwohnungen, ehe im August 1990 die benachbarte SED-Kreisleitung in der Karl-Marx-Straße 23 aufgelöst wurde. Dort zog der erste Nach-Wende-Bürgermeister Georg Lüdtke ein, ehe sich schon bald herausstellte, dass in dem Gebäude nicht alle städtischen Bediensteten Platz finden. Die Bauverwaltung zog in eine ehemalige Kita in der Erich-Weinert-Straße. Mit der Gemeindegebietsreform 2003 kam im Fürstenwalder Weg noch der Amtssitz des einstigen Unteren Dahmelandes hinzu. Monatelang diskutierten die Stadtverordneten über einen Rathaus-Neubau am Kirchplatz. Aber dann wurde alles anders.

Ergänzungsbau für knapp sieben Millionen Euro

Als die kommunale Wohnungsbaugesellschaft Königs Wusterhausen nach der Jahrtausendwende kurz vor der Pleite stand, erfolgte der Notkauf ihres neuen, überdimensionierten Verwaltungsgebäudes in der Schlossstraße 3, das gegenwärtig rekonstruiert wird. Der neue Verwaltungssitz der Stadt war gefunden, der im vorigen Jahr durch einen knapp sieben Millionen Euro teuren Rathaus-Neubau ergänzt wurde.

Das Rathaus der Wendezeit hat ausgedient. Das insgesamt 2908 Quadratmeter große, rechteckige Grundstück, dem sich in südlicher Richtung ein trapezförmiger Abschnitt anschließt, ist zum Verkauf ausgeschrieben. Der Gebäudekomplex besteht aus einem 1910 errichteten Altbau sowie einem 1976/77 errichteten Anbau mit einem auf der Hofseite befindlichen großen Saal für etwa 400 Personen und Garagen. Städtebaulich ist dieser Flachbau alles andere als ein Hingucker. Ein Abriss ist schon seit Jahren im Gespräch.

Modernes Wohn- und Geschäftshaus denkbar

Das von der Stadtverwaltung erarbeitete Exposé wurde mit dem Ausschuss für Stadtentwicklung sowie dem Verein Citypartner abgestimmt. „Wir streben eine attraktive innenstadtkonforme Nutzung an. Denkbar wäre ein modernes Wohn- und Geschäftshaus“, sagt Bürgermeister Lutz Franzke (SPD). In den 90er Jahren lag für dieses Areal auch schon der Entwurf eines ortsansässigen Architekten für den Neubau eines Kaufhauses vor. In dem im September vorigen Jahres von Karsten Wehmann vom Berliner Planungsbüro „Firu“ entwickelten Konzept für eine lebendige City in Königs Wusterhausen wird der Abriss des Gebäudes in der Karl-Marx-Straße 23 ausdrücklich empfohlen. Dem Planer zufolge könnte bei einem Neubau mit Wohnungen und Geschäften der Baukörper auch geteilt werden, so dass an diesem Standort als städtebaulicher Magnet ein Hochhaus mit bis zu acht Etagen und einem herrlichen Blick über die Stadt denkbar wäre. Das aber erfordert den Bau von Tiefgaragen.

Der Verkehrswert des Grundstücks beträgt 113 000 Euro. Die Angebotsfrist endet am 2. Oktober. Dabei behält sich die Stadt Königs Wusterhausen als Zuschlagskriterium für diese innenstadtrelevante Fläche ausdrücklich die Bewertung des Nutzungs- und Gestaltungskonzeptes vor.

Von Franziska Mohr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald

Wie wichtig sind Ihnen Bio-Lebensmittel?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg