Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Der Krach kommt – so oder so

Bürgerverein Berlin-Brandenburg kritisiert Standortwahl für den BER-Flughafen Der Krach kommt – so oder so

Gernut Franke ist Vize-Chef des Bürgervereins Brandenburg-Berlin. Im Gespräch mit der MAZ bedauert er, dass Schönefeld einst als Standort für den BER ausgewählt wurde. In der Lärmfrage zeigt sich Franke wenig optimistisch, der Lärm komme - so der so, sagt er. Das habe besonders für die Gemeinde Schulzendorf Folgen.

Voriger Artikel
Wildau und Königs Wusterhausen kämpfen
Nächster Artikel
73-Jähriger muss nach Unfall ins Krankenhaus

Die Absage der vorzeitigen Inbetriebnahme der südlichen Startbahn des neuen Flughafens habe den Anwohnern nur eine Verschnaufpause beschert. Das sagt Gernut Franke, der im Norden Schulzendorfs und damit nur wenige Kilometer von der Startpiste entfernt wohnt. „Dem Krach entrinnt niemand, er kommt, wenn auch später“, fügt der Vize-Chef des Bürgervereins Brandenburg-Berlin (BVBB) hinzu.

Flughafenchef Hartmut Mehdorn wollte die Nordbahn ab Juli baulich sanieren und den Flugverkehr für mehrere Monate auf die längst fertiggestellte, aber noch nicht in Betrieb genommene Südbahn verlagern. Da es seiner Gesellschaft nicht gelang, die vom Fluglärm betroffenen Brandenburger rechtzeitig mit ordnungsgemäßem Lärmschutz zu versorgen, zog er seinen Plan kürzlich zurück.

Gernut Franke, Vize-Vorsitzender des BVBB.

Quelle: Klaus Bischoff

Das Hauptproblem Schulzendorfs bleibe die in einem Winkel von 15 Grad nach Osten führende Startroute, sagt Gernut Franke. Ihren Lärmteppich werde sie täglich über Hunderte Schulzendorfer Kinder ausbreiten – über allen, die Schule, Hort oder Kitas besuchten. „Mit ihr wird auch ein großer Teil unseres Ortes dem Lärm ausgesetzt“, sagt der Vize-BVBB-Vorsitzende. Das beeinträchtige die Gesundheit der Bewohner und lasse den Erholungswert der Kommune gegen Null schwinden. „Den Traum vom grünen Wohnort am Rande Berlins haben wir dann wohl ausgeträumt.“

Ein Lob hat der gelernte Fernmeldemechaniker für das Flughafenmanagement doch übrig. Den Gutachtern, die jetzt ausgeschickt würden, um im Rahmen des Schallschutzprogramms erneut Tausende Häuser einzustufen, attestiert er eine bessere Arbeit als ihren Kollegen, die in früheren Jahren unterwegs waren. Festgestellt hat er das in seinem eigenen Haus. „Die Bewerter sind diesmal viel gründlicher vorgegangen, haben in jede Ecke geschaut“, sagt der Schulzendorfer. „Jetzt ist auch mein Arbeitszimmer berücksichtigt worden. Das wurde beim ersten Besuch völlig außen vor gelassen.“

Die neuen Ansätze in der Arbeitsweise der Ingenieurbüros hatte kürzlich auch Flughafen-Ombudsmann Wolfgang Diedrich gelobt. Dass sie, wie früher zuweilen geschehen, bei baugleichen und benachbarten Gebäuden zu unterschiedlichen Ergebnissen gelangten, sei jetzt faktisch ausgeschlossen, meinte er.

Ein Manko, wendet Flughafenkritiker Franke ein, könne keine Detailkorrektur beseitigen. „Es ist doch ein Unding“, betont er, „dass die Mehrzahl der Lärmbetroffenen nur eine Entschädigung erhält, weil Schallschutz bei ihnen kaum umzusetzen ist.“ Allein dieser Fakt beweise, dass Schönefeld der falsche Standort für einen Metropolen-Flughafen sei: „Wenn bei der Grundsatzentscheidung über den Flughafenbau statt politischem Lobbyismus Sachverstand den Ausschlag gegeben hätte, wären all diese Probleme vermieden worden.“

Von Klaus Bischoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sonderausschuss zum BER im Potsdamer Landtag

Kommt der BER 2016? Flughafen-Chef Hartmut Mehdorn hat die für diesen Sommer geplante Sanierung der Nordbahn des neuen Flughafens in Schönefeld (Dahme-Spreewald) auf März 2015 verschoben. Damit verschiebt sich auch die Eröffnung des BER. In einem Brief an die brandenburgische Landesregierung nannte Mehdorn das Jahr 2016.

mehr
Mehr aus Dahme-Spreewald

Wie wichtig sind Ihnen Bio-Lebensmittel?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg