Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Die Gendarmen von Selchow

Französische Polizisten in LDS Die Gendarmen von Selchow

Gendarm Thierry Tuetsch und Oberfeldwebel Etienne Forthoffer fallen unter ihren Schönefelder Kollegen kaum auf. Lediglich die Aufschrift „Gendarmerie“ an der Uniform zeigt, dass sie eigentlich in Frankreich Dienst tun. Derzeit ist das Duo im Rahmen eines Austauschprogramms in Schönefeld – und damit auf der ILA – zu Gast

Voriger Artikel
Sanierte Puschkinstraße offiziell freigegeben
Nächster Artikel
Haftbefehl bei Verkehrskontrolle aufgedeckt

Gendarm Thierry Ruetsch und Oberfeldwebel Etienne Forthoffer sind an der Seite von Polizeihauptkommissar Heiko Schwertfeger (v. l.) auf dem ILA-Gelände unterwegs.

Quelle: Uta Schmidt

Schönefeld. Wäre da nicht die Aufschrift „Gendarmerie“ an der blauen Uniform, wären Thierry Ruetsch und Etienne Forthoffer kaum von ihren deutschen Kollegen auf dem ILA-Gelände von Selchow zu unterscheiden. Ihre Ausrüstungen mit Pistole, Reizgas, Handfesseln, Schlagstock und Schutzweste ähneln sich ebenso wie der wachsame Blick für mögliche Gefahrenmomente auf der Air-show. Erstmals in der Geschichte der Schönfelder ILA sorgen neben den 15 Beamten der Polizeiinspektion Flughafen zwei Gendarmen aus Frankreich für Hilfe, Ordnung und Sicherheit auf dem 250 000 Quadratmeter großen Hallen- und Freigelände. Dazu gehören das Aufspüren von herrenlosen Gepäckstücken, die Aufklärung von Straftaten wie Smartphone-Diebstählen, der behutsame Umgang mit Eltern, die ihre Steppkes im Messetrubel suchen, oder die Hilfe bei medizinischen Notfällen.

„Wir arbeiten im Rahmen des deutsch-französischen Sicherheitsabkommens erstmals in Brandenburg. Bisher nahm ich am Dienstaustausch in Inspektionen in Rheinland-Pfalz teil. Da waren wir gemeinsam auf Streifengängen im Grenzbereich zwischen Frankreich und Deutschland unterwegs“, erklärt Etienne Forthoffer in perfekten Deutschen. Der Dienst mit deutschen Kollegen gehöre für ihn seit mehreren Jahren zum Berufsalltag, hinzu kommen Vorträge an deutschen Polizeifachhochschulen und das Dolmetschen bei gemeinsamen Einsätzen.

Französische Beamte sprechen hervorragend Deutsch

Thierry Ruetsch aus Muhlhouse beherrscht ebenso hervorragend die deutsche Sprache und ist damit gern gesehener Ansprechpartner an ILA-Messeständen französischer Hersteller oder bei französisch sprechenden Besuchern, die bei der Airshow Flugzeuge der französischen Luftwaffe besichtigen. Nicht nur als Beamter der französischen Lufttransportgendarmerie, sondern auch als Privatpilot sei er auf die Arbeit der internationalen Messe mit den Fachbesucher- und Publikumstagen gespannt. „Ich arbeite auf dem binationalen Flughafen Basel-Muhlhouse, bin dort für die Sicherheit und für Flugunfälle zuständig. Auch bei Abstützen wie der tragische Absturz der Germanwings-Maschine in den französischen Alpen im März 2015 war ich schon im Einsatz“, so Ruetsch.

Im Streifendienst auf dem Gelände des Expo-Centers Airport in Selchow können die beiden Gendarmen an der Seite ihrer Kollegen aus Brandenburg nun ganz neue Erfahrungen sammeln. „Die Eingliederung in unsere Arbeit erfolgte absolut problemlos. Und auch wir lernen eine Menge dazu“, sagt der hiesige Polizeihauptkommissar Heiko Schwerfeger. Dazu gehöre eine bessere Kenntnis über die Arbeitsweise und Polizeistrukturen im Nachbarland. Die Polizei in Frankreich agierte ausschließlich in Städten mit mehr als 30 000 Einwohnern, die Gendarmerie in den ländlichen Regionen, wo sie auch militärische Befugnisse habe.

Von Uta Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald

Wie wichtig sind Ihnen Bio-Lebensmittel?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg