Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Die „Uniform“ des Ministerpräsidenten

Dietmar Woidke beim Schlossfest in Königs Wusterhausen Die „Uniform“ des Ministerpräsidenten

Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) besucht am Sonnabend die Fahnenweihe der „Langen Kerls“ beim Schlossfest in Königs Wusterhausen. Mit seiner Körpergröße hätte er sicher zur Garde des Soldatenkönigs, an  dessen Schloss  gefeiert wird, gepasst. Woidke will aber gar nicht monarchisch-prunkvoll leben. Wir haben mit ihm gesprochen.

Voriger Artikel
Bürger fordern Rücktritt der Bürgermeisterin
Nächster Artikel
Interesse an Recht und Steuern

Ministerpräsident Dietmar Woidke ist am Samstag beim Schlossfest in Königs Wusterhausen.

Quelle: Julian Stähle

Königs Wusterhausen. Der Ministerpräsident des Landes Brandenburg gibt sich die Ehre beim Schlossfest in Königs Wusterhausen.

MAZ: Herr Woidke, Sie besuchen am Sonnabend die Fahnenweihe der „Langen Kerls“ um 18 Uhr im Rahmen des Schlossfestes in Königs Wusterhausen  direkt am Schloss des Soldatenkönigs. Haben Sie Gardemaße wie dessen Soldaten? Wie groß sind Sie?
Dietmar Woidke: Mit meinen 1,96 Meter hätte der Soldatenkönig sicher Interesse an mir gehabt. Meine Körpergröße soll aber an diesem Tage nicht im Vordergrund stehen, sondern die Freude an der Tradition.

Welche Uniform werden Sie bei ihrem Besuch tragen?
Woidke: Wenn Sie eine historische Uniform meinen: Nein, eine solche werde ich nicht tragen. Die „Uniform“ eines Ministerpräsidenten ist der Anzug.

Als Ministerpräsident sind Sie ja so etwas ähnliches wie ein König. Welchen Empfang wünschen Sie sich in Königs Wusterhausen?
Woidke: Mit dem Vergleich liegen Sie völlig falsch. Ein Ministerpräsident wird gewählt –  anders als ein König. Auch mein Leitungsstil und meine Lebensführung sind überhaupt nicht monarchisch-prunkvoll.

Was werden Sie für Ihre „Untergebenen“ im Gepäck haben?
Woidke: Geschenke werde ich nicht übergeben. Ich denke, das wird auch nicht erwartet. Die Königs Wusterhausener machen sich mit dem Schlossfest selbst ein wunderbares Geschenk

Sicher werden Sie bei Ihrem Besuch hier  auch ein paar Worte sprechen. Werden Sie auf die aktuell wichtigen Themen in und um Königs Wusterhausen eingehen? Welche sind das?
Woidke: Die Tagespolitik sollte an diesem Tage ein bisschen ruhen. Es geht beim Schlossfest um Herkunft, Identität, Tradition und zwei großartige Jubiläen: Vor 15 Jahren wurde das schöne Schloss Königs Wusterhausen nach der Sanierung wieder eröffnet und die „Potsdamer Riesengarde ‚Lange Kerls‘ feiert ihren 25 Geburtstag. Also Gründe genug zum Feiern!

Interview: Andrea Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald

Wie wichtig sind Ihnen Bio-Lebensmittel?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg