Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Die obere Etage steht jetzt an
Lokales Dahme-Spreewald Die obere Etage steht jetzt an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 10.03.2017
Das Erdgeschoss der alten Schule kann bereits als Literatur- und Begegnungszentrum genutzt werden. Quelle: Karen Grunow
Märkisch Buchholz

Eigentlich sollten die Märkisch Buchholzer Stadtverordneten in ihrer jüngsten Sitzung über die Auftragsvergabe für den weiteren Aus- und Umbau des Literatur- und Begegnungszentrums „Franz Fühmann“ entscheiden. Doch da die entsprechenden Unterlagen noch nicht vollständig waren, wurde der Beschluss zurückgestellt. Im April soll es nun, kündigt Bürgermeisterin Bianca Urban (Buchholz: offen und bunt) an, eine Sondersitzung geben.

Für die bislang mit rund 800 000 Euro taxierte Maßnahme hat die Stadt 460 000 Euro Leader-Fördermittel erhalten. Die Zusage über die Gelder kam bereits im Frühjahr vergangenen Jahres, doch die Haushaltssituation der Stadt war und ist sehr angespannt, so dass zunächst in Zusammenarbeit mit der Verwaltung des Amtes Schenkenländchen Änderungen und neue Kalkulationen in der Haushaltsplanung vorgenommen werden mussten. Bis 2003 war das nach dem viele Jahre in Märkisch Buchholz lebenden Schriftsteller Franz Fühmann benannte Literatur- und Begegnungszentrum die Schule der Stadt. 2012 konnte bereits das Erdgeschoss ausgebaut werden, das seitdem Treffpunkt für kulturelle Veranstaltungen, Bibliothek, aber auch Sitzungsort für die Stadtverordneten ist.

Ziel ist, die weiteren Arbeiten in diesem Jahr weitgehend realisieren zu können. Das Dach muss dringend saniert werden, in der oberen Etage sollen ein richtiger Sitzungsraum, Platz für den Jugendclub und ein historisches Klassenzimmer entstehen.

Von Karen Grunow

Seit Längerem will man in Schulzendorf eine Machbarkeitsstudie zum sozialen Wohnungsbau beauftragen. Nach einem Sondertermin zur Expertenanhörung am 21. März wollen nun die Gemeindevertreter den Zuschlag einem der drei Anbieter erteilen. Die Studie soll klären, ob und in welchem Umfang das Vorhaben realisiert werden kann.

07.03.2017

Der Halber Kaiserbahnhof geht mit ins Rennen um Fördergelder aus dem EU-Programm Leader. Vor wenigen Tagen kam die für den Fördergeld-Antrag wichtige Baugenehmigung für den geplanten Erweiterungsbau.

07.03.2017

Aus einer Grund- und zwei Oberschulen soll in Königs Wusterhausen eine gemeinsame Einrichtung mit Abiturstufe werden. Das jedenfalls sieht ein entsprechender Antrag von SPD, CDU und Linken im Stadtrat vor.

07.03.2017