Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Eichwalde Es darf probiert werden
Lokales Dahme-Spreewald Eichwalde Es darf probiert werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 21.01.2019
Die Verkostung war ein Höhepunkt: Die elfjährige Pollie stellte Justizminister Stefan Ludwig (Linke) die einzelnen Stationen vor. Quelle: Heidrun Voigt
Eichwalde

Superkräfte in Lebensmitteln, spannende Rezepte, Zubereitung von gesunden Gerichten, Schulessen in anderen Ländern – einfach rund um eine ausgewogene Ernährung ging es bei dem Projekt „Kostbar“, das der Eichwalder Verein Kind & Kegel mit Schülern durchführte. Das Projekt startete im Herbst. Die Abschlussveranstaltung fand kürzlich in der Alten Feuerwache Eichwalde statt.

Arbeit in verschiedenen Altersklassen

Die Besucher erfuhren zu Beginn von Vereinsvorsitzender Barbara Winter, dass die Projektphase durch eine intensive Arbeit mit Pilotklassen verschiedener Altersgruppen geprägt war. Die Klasse 5a der Grundschule und die 8. und 9. Klasse der Oberschule in Eichwalde waren beteiligt. Winter betonte, dass die Mädchen und Jungen befähigt und motiviert werden sollten, ihr theoretisches Wissen praktisch umzusetzen. Deshalb wurden sie aktiv in die Entwicklung von Rezepten und altersgerechten Begleitmaterialien eingebunden.

Quiz nähert sich spielerisch dem Thema

Dass „Kostbar“ auch nachhaltig sein sollte, darin waren sich alle Beteiligten einig. „Wir haben deshalb Kochkisten entwickelt, die Rezeptideen inklusive aller zur Umsetzung notwendigen Dinge enthalten und die sich Schulklassen oder Hortgruppen ausleihen können“, sagt Barbara Winter. Malin Winter hat mit den Schülern unter anderem Quiz und Memorys entwickelt, die sich spielerisch mit Themen zu Lebensmitteln wie beispielsweise Inhaltsstoffe, Müllvermeidung, Saisonangebote, Mindesthaltbarkeitsdatum auseinandersetzen. Fachlich unterstützt wurde der Verein von der Ernährungswissenschaftlerin Ina Seitz. Was die Kinder und Jugendlichen alles während der Aktion gelernt hatten und wie gekonnt sie es umzusetzen verstehen, konnten die Besucher bei Verkostungen erfahren. Grüne und rote Smoothies, Gemüsewaffeln mit tollen Dips, Suppen und Salate im Glas wurden präsentiert.

Am Smoothiemaker gab es Proteine

Helene aus der 5a mixte einen roten Proteinschub am Smoothiemaker. Die Elfjährige verriet, dass sie viel Spaß bei dem Projekt hatte. Pollie, ebenfalls aus der 5a, begleitete den Minister für Justiz, Europa und Verbraucherschutz, Stefan Ludwig (Linke), an den Probierstationen. Die Initiative wurde durch sein Ministerium gefördert. „Es ist total cool, was wir gelernt haben. Und die gesunden Snacks schmecken lecker“, schwärmte Pollie. Der Minister war beeindruckt. Die Begeisterung, die er hier erlebe und das Mahl das präsentiert werde, zeige, dass das Geld gut investiert sei, freute er sich.

Zustimmung seitens der Politik

Auch Schirmherrin Tina Fischer war zufrieden. Die SPD-Landtagsabgeordnete regte an, einen kleinen Schulkiosk, an dem zweimal die Woche Smoothies und Gemüsewaffeln angeboten werden, zu etablieren. Bei Eichwaldes Bürgermeister Jörg Jenoch (WIE) stieß die Idee auf offene Ohren. Er findet sie „klasse“. Ziel der Aktion war es, den Kindern und Jugendlichen eine ausgewogene Ernährung während ihres Schulalltags zu ermöglichen. Bei allem soll die Freude an ausgewogener Ernährung, am Ausprobieren neuer Lebensmittel im Mittelpunkt stehen.

Von Heidrun Voigt

Ein Unbekannter hat in einem Eichwalder Netto-Markt die Kassiererinnen bedroht. Er verschwand mit dem gesamten Kasseninhalt.

20.01.2019

In einer Bankfiliale in der Bahnhofstraße in Eichwalde wurde am 10. November ein Raub begangen. Nun veröffentlicht die Polizei ein Bild des mutmaßlichen Täters – und lobt eine Belohnung von 500 Euro aus.

18.01.2019

Ein dummer Zufall, der für Unmut sorgt: In Eichwalde und Zeuthen sind übers Wochenende Laternen in mehreren Straßen gleichzeitig ausgefallen. Das steckt hinter dem Komplettausfall.

15.01.2019