Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Eichwalde Zeitplan für Schulcontainer in Gefahr
Lokales Dahme-Spreewald Eichwalde Zeitplan für Schulcontainer in Gefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 03.02.2019
Seit Jahren ist klar: Die Humboldt-Grundschule in Eichwalde ist zu klein. Quelle: Josefine Sack
Eichwalde

Eichwaldes Bürgermeister Jörg Jenoch (WIE) hat, was den Container für die Humboldt-Grundschule angeht, offenbar übereilt gehandelt: Nach der Sitzung des Kultur- und Sozialausschusses hatte er bestätigt, dass für die kurzfristige Übergangslösung zur Entlastung der Raumsituation kein Votum der kompletten Gemeindevertretung notwendig ist.

Zur Begründung hatte Jenoch auf MAZ-Nachfrage in der vergangenen Woche erklärt, dass für das Vorhaben kein Nachtragshaushalt beschlossen werden muss. Die monatlichen Mietkosten für den Schulcontainer in Höhe von circa 4000 Euro fallen demnach unter die laufenden Kosten. In dieser Woche musste der Bürgermeister zurückrudern. Denn laut Beschluss vom 27. November 2018 ist Jenoch dazu verpflichtet, die konkreten Planungen für den Schulcontainer erneut zur Abstimmung zu stellen.

Unmut über Alleingang

Die Vorsitzende des Sozialausschusses, Anja Röske (SPD), hatte bereits nach der Sitzung in der vergangenen Woche gesagt, dass sie der „Alleingang“ irritiert habe. Die Fraktionschefin bezog sich dabei nicht nur auf die aktuelle Schulerweiterung, sondern auch auf andere Projekte, etwa den geplanten Kita-Neubau in der Tschaikowskystraße.

Die Grünen-Fraktionsvorsitzende Birgitt Klunk sprach von einem „unglücklichen Verzug“. Jenoch hatte versprochen, dass der Container bereits nach den Sommerferien stehen soll. „Ich bezweifele, dass das klappt“, sagte Klunk. Die Gemeindevertreter kommen erst am 26. Februar wieder zusammen. Seitens der Verwaltung war zuletzt die Rede davon, dass der Container-Aufbau schon im Februar beauftragt werden soll. „Das Alternativ-Szenario wäre ein Aufbau in den Herbstferien“, so der Bürgermeister.

Von Josefine Sack

Geht Eichwalde bald online? Nachdem die Gemeinde beim Förderprogramm der EU „Wifi4EU“ leer ausgegangen ist, machen sich jetzt Grüne und CDU für ein freies Internet im Ortszentrum stark.

30.01.2019

Von wegen „Mathe ist ein Arschloch“: Die Schüler der 6a vom Humboldt-Gymnasium in Eichwalde sind echte Mathe-Asse. Beim deutschlandweiten „Mathe-Kalender“ räumten sie ab.

25.01.2019

Die Chorgemeinschaft Eichwalde feiert das 100. Gründungsjubiläum des Männergesangsvereins mit Gesang und Bürgermeisterempfang in der Alten Feuerwache.

25.01.2019