Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Eichwalder Chor trauert um Roger Cicero

“Frag nicht wohin“ Eichwalder Chor trauert um Roger Cicero

Kinder des Kinder- und Jugendchors Eichwalde sangen 2013 für einen Videoclip mit Roger Cicero. „Frag nicht wohin“ hatte Cicero für seinen Sohn geschrieben. Für die Mädchen und Jungen aus Eichwalde war das ein unvergessliches Erlebnis. Jetzt sind sie geschockt vom frühen Tod des bekannten Musikers.

Eichwalde 52.3725 13.624622
Google Map of 52.3725,13.624622
Eichwalde Mehr Infos
Nächster Artikel
Frisch vom Händler auch samstags

Bei den Aufnahmen für das Video mit Roger Cicero.
 

Quelle: YouTube

Eichwalde.  Für Annika, Emely, Artur, Ben und viele andere Kinder des Kinder- und Jugendchors der Chorgemeinschaft Eichwalde war die Nachricht vom Tod des Musikers Roger Cicero besonders schlimm. „Hallo Leute, schlechte Nachrichten, Roger Cicero ist gestorben“, schrieb Annika ihren Freunden über den Kurzmitteilungsdienst Whatsapp. Ihre Chorleiterin Martina Büttner hatte die Neuigkeit am Mittwoch erst gegen Mittag mitbekommen, da sie aus der Nachtschicht kam und sich erst einmal hingelegt hatte. Martina Büttner arbeitet in einem Berliner Krankenhaus auf einer Intensivstation. „Zwischen Dienst und Chor pendle ich ja eigentlich immer zwischen Tod und Leben. Aber den Tod des nur 45 Jahre alten Cicero kann ich nicht fassen“, sagte sie am Mittwoch vor der nächsten Chorprobe.

Chroleiterin Martina Büttner mit dem Text des Songs von Roger Cicero

Chroleiterin Martina Büttner mit dem Text des Songs von Roger Cicero

Quelle: Andrea Müller

Im Jahr 2013 hatte der Kinderchor der Chorgemeinschaft Eichwalde eine Anfrage bekommen, ob seine kleinen Sänger bei einem Lied für ein Video mit Roger Cicero mitwirken wollen. „Natürlich wollten wir“, so Büttner. Sie weiß selbst ganz genau, wie solche Erlebnisse auf das ganze Leben der Kinder Einfluss haben. Ein Zusammentreffen mit berühmten Persönlichkeiten, gar mit ihnen zusammen zu arbeiten, das seien unvergessliche Erlebnisse“, weiß die Eichwalder Chorleiterin. Der Kinderchor arbeitete schon mit den Orsons zusammen, mit Vicky Leandros oder den Gebrüdern Blattschuss.

Autogrammkarte von Roger Cicero für Martina Büttner

Autogrammkarte von Roger Cicero für Martina Büttner

Quelle: Andrea Müller

Bei dem Clip mit Roger Cicero hatten die Kinder die Aufgabe, das Lied „Frag nicht wohin“ mitzusingen. Das Problem sei damals gewesen, dass der Song noch gänzlich unbekannt gewesen sei und auch mit niemandem darüber gesprochen werden durfte. „Alle Kinder, die dabei waren, haben den Text in ganz kurzer Zeit asuswendig“, so Büttner. Neben ihren 14 Chorkindern wurden noch vier Jungs aus der Grundschule Eichwalde ausgewählt. Aufgenommen wurde alles in der Eichwalder Radeland-Halle von Svenson Suite aus Berlin. In dem Clip sind nun die Kinder zu sehen, die singen, aber dazu ist die Stimme des unvergessenen Roger Cicero zu hören. „Es ist ein tolles Video geworden“, schwärmt Martina Büttner.

Persönlich kennen gelernt haben die kleinen Sänger das Jazz-Idol nicht. Aber alle bekamen eine handsignierte Autogrammkarte als Dankeschön. Eigentlich war ihnen noch der Besuch eines Konzertes mit Cicero versprochen worden. Doch daraus wird nun nichts.

Von Andrea Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald

Wie wichtig sind Ihnen Bio-Lebensmittel?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg