Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Ein Dankeschön vom Ministerpräsidenten a.D.
Lokales Dahme-Spreewald Ein Dankeschön vom Ministerpräsidenten a.D.
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:41 13.09.2015
Tina Fischer (l.) und Matthias Platzeck kamen beim Empfang in Zeuthen mit vielen Ehrenamtlichen ins Gespräch. Quelle: Andrea Müller (2)
Anzeige
Zeuthen

Auf Einladung der Arbeiterwohlfahrt (Awo) und des SPD-Ortsvereins Zeuthen wurdenam Donnerstag 160 ehrenamtlich tätige Bürger des Landkreises Dahme-Spreewald auf den Sportplatz in Miersdorf zum Empfang gebeten. Mehr als 100 kamen.

Die Landtagsabgeordnete Tina Fischer (SPD) hatte vor drei Jahren die Idee dazu. Es ging ihr genau wie der Awo darum, den Menschen einmal im Jahr für das Danke zu sagen, was sie ohne ein „Muss“ für andere Menschen leisten. „Wir haben das inzwischen zur Tradition werden lassen“, sagte Jürgen Mertner, Awo-Kreisvorsitzender. Neben Fischer waren auch Landrat Stephan Loge sowie Brandenburgs ehemaliger Ministerpräsident Matthias Platzeck (beide SPD) gekommen.

In kurzen Reden brachten alle drei ihren Dank für die ehrenamtliche Arbeit zum Ausdruck – egal, auf welchen Gebieten sie geleistet wird. Ob im Anglerverband, bei den Senioren, den Kaninchenzüchtern, der Feuerwehr oder den Sportvereinen. „Sie sind einfach nicht mehr wegzudenken“, sagte Loge. Ohne die Ehrenamtlichen würde die Gesellschaft so nicht funktionieren. Mit Blick auf die ankommenden Flüchtlinge und die Willkommenskultur im Landkreis bat der Landrat darum, künftig weniger auf die Lauten zu hören, sondern eher auf die, die leise und bescheiden das Notwendige tun.

Matthias Platzeck berichtete, dass sein Leben nun anders verlaufe als früher. „Das macht mich manchmal traurig“, bekannte der frühere Ministerpräsident. Platzeck gestand aber auch glücklich zu sein, manch aktuelles Problem nicht lösen zu müssen. Offensichtlich ist der Mann zurzeit viel unterwegs. Zwischen Reisen nach Zürich und London schob er am Donnerstag Zeuthen ein, um dabei sein zu können, wenn den Frauen und Männern im Ehrenamt gedankt wird.

Im Anschluss rief Platzeck Horst Uelze nach vorn. Der Senior stand lange dem SPD-Ortsverein Zeuthen vor, leitet landesweit die AG 60 plus und mischt sich ein in die Politik, wo immer er dies für nötig hält. Den Vorsitz im Ortsverein der SPD hat er inzwischen abgegeben. Für sein Engagement erhielt er von Matthias Platzeck ein auf Leinwand gedrucktes Foto mit ihm und Uelze. Martina Mieritz, die den SPD-Ortsverein nun anführt, überreichte Uelze ein „handmade“ Fotoalbum. Uelze ist sonst leidenschaftlicher Verfechter von Digiteltechnik.

Horst Uelze wurde für sein Engagement mit Bild und Album geehrt. Quelle: Müller

Unter den Ehrenämtlern war die Stimmung beim anschließenden Buffet bestens. Brigitte Kuba aus Bestensee freute sich, dass sie eine Einladung erhalten hat. Sie engagiert sich im Seniorenbeirat des Ortes. „Es ist für mich eine Ehre, hier heute dabei zu sein“, sagte sie. Uwe Scottland ist in Zeuthen Vorsitzender des Angelvereins. „Ich bin vor allem gespannt auf meine Kollegen aus den anderen Angelvereinen“, gestand er.

Am Grill kam die SPD-Prominenz aus Landkreis und Land mit den vielen Ehrenamtlichen aus der Region ins Gespräch.

Von Andrea Müller

Polizei Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 10. September 2015 - Trunkenbold verursacht hohen Sachschaden

Ein betrunkener Mann hat in Mittenwalde die Polizei auf Trab gehalten. Er setzte seinen Golf gegen einen Poller und hatte einen hohen Atemalkoholwert.

10.09.2015

Der Landkreis Dahme-Spreewald ist als einziger Kreis in Brandenburg nicht von Landeszuweisungen abhängig und wird voraussichtlich auch die anderen Anforderungen an künftige Landkreise erfüllen. Dennoch wird er von der anstehenden Kreisreform wohl nicht verschont bleiben, wie Innenminister Karl-Heinz Schröter am Dienstag in Lübben sagte.

13.09.2015

Offene Labore, hilfreiche Vorträge zu karriererelevanten Themen, Unternehmen, die auf der Suche nach hochqualifizierten Fachkräften sind und Wissenschaft als Science Slam – das sind die Angebote zur Firmenkontaktmesse und zum Tag der Wissenschaft am 1. Oktober an der Technischen Hochschule Wildau.

12.09.2015
Anzeige