Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Ein Nachmittag für junge Familien
Lokales Dahme-Spreewald Ein Nachmittag für junge Familien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 27.02.2016
Das Schwungtuch brachte viel Spaß. Quelle: Dietrich von Schell
Anzeige
Telz

Im Gemeindehaus von Telz fand am Sonntag zum zweiten Mal ein Eltern-Kind-Kaffeeklatsch statt. Etwa 15 Mädchen und Jungen tobten herum, spielten Ball und aßen Kuchen vom Buffet. Mittendrin ihre Eltern, die sich unterhielten oder um ihre Kleinen kümmerten. Für Spaß sorgte das riesige bunte Schwungtuch mit einem Durchmesser von mehr als fünf Metern. Kinder und Eltern hielten es gemeinsam fest und warfen mit dem Tuch Bälle in die Luft.

Ins Leben gerufen hat den Eltern-Kind-Kaffeeklatsch Ortsvorsteher Lothar Pehla im Januar. „Wir sind mit 400 Einwohnern ein kleines Dorf, und das Angebot wird gut angenommen.“ Zumal es gerade unter den Zuzüglern viele junge Familien gibt. Das Angebot richtet sich an Mütter und Väter mit Kindern bis zu sechs Jahren. Um 15 Uhr geht es los, spätestens um 18 Uhr ist das Treffen vorbei.

Vor anderthalb Jahren hatte Lothar Pehla schon einmal den Versuch mit einem Eltern-Kind-Kaffeeklatsch gestartet. Damals ist das Ganze wieder eingeschlafen. „Jetzt haben sich zwei Muttis bereit erklärt, die Organisation in die Hand zu nehmen“, so Pehla. Die Frauen sind Mitglied im Förderverein Florian, der sich aus der Telzer Feuerwehr heraus gegründet hat.

Eine der Frauen, Monique Wolf, hat den vergangenen Sonntagnachmittag auf die Beine gestellt. „Das hat ganz toll geklappt. Über WhatsApp wurde geklärt, wie viele dabei sind und wer was zu Essen mitbringt.“ Zudem hat Lothar Pehla Flyer verteilen lassen, um weitere Familien zu informieren. Die Nachmittage können nun jeden letzten Sonntag im Monat besucht werden.

Kerstin Stettnisch, Vorsitzende vom Verein Florian erzählt, dass die Treffen, sobald das Wetter es zulässt, auf dem Spielplatz vor der Tür stattfinden. Das Buffet soll aber weiterhin drinnen aufgebaut werden „Und im Sommer werden wir auch mal den einen oder anderen Nachmittag am See verbringen.“

Das Angebot ist nicht nur für Kinder, sondern auch für Eltern attraktiv. „Wir haben leider keine Kita in Telz“, sagt Monique Wolf. „Die meisten Kleinen besuchen die Einrichtung in Mittenwalde, aber die Eltern aus Telz lernen sich da nicht kennen.“ Darum bietet der Eltern-Kind-Kaffeeklatsch auch ihnen die Gelegenheit, in Kontakt zu treten und vielleicht Freundschaften zu schließen.

Von Dietrich von Schell

Dahme-Spreewald Präventionskonzept für sichere Flüchtlingsunterkünfte - Kreis ist Vorreiter im Land

Als erster Landkreis im Land Brandenburg kann Dahme-Spreewald jetzt ein Präventionskonzept „Sichere Flüchtlingsheime“ vorweisen. Es wurde am Dienstag in Königs Wusterhausen von Landrat Stephan Loge (SPD), dem Leiter der Polizeiinspektion Christian Hylla sowie vom Leiter des Amtsgerichts Matthias Deller unterzeichnet.

27.02.2016

Die Kulturscheune Thyrow bietet eine Bühne für Veranstaltungen aller Art. Konzerte, Lesungen, Theater und Kabarett locken Besucher aus der Region an. Doch auch viele Vereine nutzen die Scheune wie beispielsweise die Thyrower Theatertruppe, der Chor TonArt, der Fläming-Chor und der Sportverein.

27.02.2016
Polizei Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 23. Februar - Auto prallt gegen Schutzplanke

Zu einem Verkehrsunfall ist die Polizei am Montagmittag um 13 Uhr auf die Bestenseer Chaussee in Gallun gerufen worden. Dort war ein Pkw-Fahrer mit seinem Hyundai von der Straße abgekommen und gegen die Schutzplanke geprallt.

23.02.2016
Anzeige