Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Endlich Platz für Feuerwehr-Löschfahrzeug
Lokales Dahme-Spreewald Endlich Platz für Feuerwehr-Löschfahrzeug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:55 13.01.2016
Das Feuerwehrgerätehaus in Birkholz. Quelle: Karen Grunow
Anzeige
Münchehofe

Die Sanierung und Erweiterung der Feuerwehrgerätehäuser in den Münchehofer Ortsteilen Hermsdorf und Birkholz ist weitestgehend abgeschlossen. Das neue Birkholzer Feuerwehrgebäude, ein Stahlbau, bietet Platz für das Löschfahrzeug der Birkholzer Feuerwehr sowie Umkleiden und Platz für Löschtechnik. Einige kleinere Arbeiten sind noch zu erledigen, das Gebäude ist aber mittlerweile in Betrieb.

Auch in Hermsdorf, wo die Holzverkleidung erneuert werden musste und zudem das Gebäude mit Wärmedämmung versehen wurde, stehen nur noch kleinere Arbeiten an, die hier vor allem von ehrenamtlichen Feuerwehrleuten erledigt werden.

Es gibt zudem Pläne, das alte Birkholzer Feuerwehrgebäude ebenfalls zu sanieren, um es künftig vor allem als Ort der Begegnung für die Menschen im Ort, aber auch Touristen zu nutzen. Eigentlich sollte das Konzept dafür in der nächsten Bewerbungsrunde für Fördergelder aus dem EU-Programm Leader eingereicht werden.

Doch nun haben die Münchehofer Gemeindevertreter beschlossen, erst im September, zur nächsten Bewerbungsfrist, dieses Projekt ins Rennen um Leader-Gelder zu schicken. „Das Gebäude ist ein Stück Tradition in Birkholz“, sagt Münchehofes Bürgermeister Ralf Irmscher. Der 1929 errichtete Bau ist erst 2001 saniert worden. Dabei allerdings wurde gepfuscht. Es gibt starke Feuchtigkeitsschäden und Risse im und am Gebäude. Das wird nun noch einmal ausführlich begutachtet, außerdem muss mit dem Munitionsbergungsdienst noch einiges geklärt werden, so dass der September-Termin für den künftigen Bürgertreffpunkt der realistischere ist.

Von Karen Grunow

Dahme-Spreewald Neuer Kinder- und Jugendbeirat in Schönefeld - Jugendliche helfen in der Gemeinde mit

Schönefeld ist nach zwei Jahren Pause ein neuer Kinder- und Jugendbeirat ins Leben berufen worden. Der möchte nun erste Projekte für Jugendliche in der Gemeinde umsetzen. Im Beirat sind Schüler der Schönefelder Oberschule am Airport, des evangelischen Gymnasiums und Jugendliche des Jugendclubs Großziethen im Alter zwischen elf und 20 Jahren.

16.01.2016

Für seine zehnjährige Tätigkeit als ehrenamtlicher Schiedsmann wurde der Zeesener Erik Beisert auf der jüngsten Sitzung des Stadtparlaments vom Königs Wusterhausener Bürgermeister Lutz Franzke (SPD) geehrt. Dabei setzt der gelernte Handwerksmeister vor allem auf das Gespräch mit den Betroffenen und dies meist mit Erfolg.

13.01.2016
Teltow-Fläming Kinofilm in Johannismühle gedreht - Zauberkräfte bei der Schatzsuche

Der teilweise im Wildpark Johannismühle gedrehte Film „Bibi & Tina – Mädchen gegen Jungs“ kommt nun in die Kinos. Bibi ist ein Mädchen mit Zauberkräften, Tina ihre beste Freundin. Am 21. Januar ist Kinostart.

16.01.2016
Anzeige