Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Erster Fotomarathon durch die Stadt

Königs Wusterhausen Erster Fotomarathon durch die Stadt

Brücken, Türen und Wege sollen die Teilnehmer mit ihren Kameras ins Visier nehmen, wenn sie am 25. März durch die Innenstadt ziehen. Die Initiatoren haben diese Motive ganz bewusst gewählt. Und mit den Fotos haben sie große Pläne.

Voriger Artikel
Mann tot aus zerstörtem Spreewerk geborgen
Nächster Artikel
Gemeinde mit Kunst geflutet

Blick von der Mühleninselbrücke über den Nottekanal zur Brücke in der Schlossstraße.

Quelle: Frank Pawlowski

Königs Wusterhausen. Wenn am Sonntag in einer Woche auffallend viele Menschen knipsend durch die Stadt ziehen, sind das mit großer Wahrscheinlichkeit die Teilnehmer des ersten Königs Wusterhausener Fotomarathons.

Dirk Marx ist Mitinitiator des Fotomarathons

Dirk Marx ist Mitinitiator des Fotomarathons. Die Idee dazu hatte die Königs Wusterhausenerin Anja Dorn.

Quelle: Frank Pawlowski

Er führt am 25. März von 14 bis 17 Uhr mit Mobiltelefon und Kamera durch die Kernstadt, Treffpunkt ist am Stadtbrunnen in der Bahnhofstraße. Anja Dorn hatte die Idee dazu, gemeinsam mit Dirk Marx ruft sie zur Teilnahme auf. Brücken, Wege und Türen sollen die Fotomotive sein. Dieses Motto wurde ganz bewusst gewählt, wie Mitinitiator Dirk Marx betont. „Türen

Inschrift auf dem Geländer der Mühleninsel-Brücke

Inschrift auf dem Geländer der Mühleninsel-Brücke.

Quelle: Frank Pawlowski

füreinander öffnen, Wege miteinander gehen, Brücken zueinander bauen – das ist unser Anliegen.“ Die Fotos sollen in einer Online-Galerie zu sehen sein, Marx schwebt außerdem eine Ausstellung im Bürgerhaus vor. Ein Motiv wird vielleicht sogar das Titelbild für den neuen Abfallkalender des Zweckverbandes SBAZV werden.

Weitere Marathons im Sommer und Herbst

Im Sommer und im Herbst sind zwei weitere Fotomarathons geplant, die dann durch Ortsteile führen sollen. Die Mottos dafür stehen noch nicht fest. Mit den besten Fotos aller drei Veranstaltungen soll ein Kalender für 2019 gestaltet werden. Die Auswahl will Dirk Marx einer Kinderjury überlassen. „Sie haben einen unverstellten Blick auf die Dinge und sagen einfach, was sie schön finden.“

Von Frank Pawlowski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald

Wie wichtig sind Ihnen Bio-Lebensmittel?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg