Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Firma Axtschlag veranstaltet Grillkurse
Lokales Dahme-Spreewald Firma Axtschlag veranstaltet Grillkurse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:20 06.07.2016
Dietmar Leser (l). und Martin Jurk kümmerten sich um das Bürgermeisterstück. Quelle: Heidrun Voigt
Anzeige
Blossin

Grillmeister zu sein ist großartig. Er hütet das Feuer, genießt die Wärme und das Wenden der Würste, während die anderen nur Hunger haben. Grillen liegt im Trend. Fünf Männer trafen sich jetzt bei der Firma Axtschlag in Blossin, um echte Herausforderungen am Grill zu meistern. Während viele Menschen auf Holzkohle schwören, hielten die Kurs-Teilnehmer die Zange für den Gasgrill hoch.

„Gas lässt sich einfach besser regeln. Ich grille seit drei Jahren damit und will heute noch was dazulernen“, meinte Dietmar Leser aus Potsdam. Martin Jurk aus Lübbenau nahm am Gasgrillkurs teil, weil er sich ein solches Gerät kaufen möchte. Noch nie gegrillt hatte Helmut Schülke aus Groß Köris. Zum Lernen sei es nie zu spät, meinte der 84-Jährige. Edgar Peter und Hans Bitomsky waren aus Zeuthen gekommen. „Ich habe mein Leben lang mit Holzkohle gegrillt, angefangen mit einem selbst gebauten Grill zu DDR-Zeiten“, erzählte Peter.

Höhere Schule des Grillens

Toni Wolter, Geschäftsführer der Axtschlag GmbH, führte die Männer in die höhere Schule des Grillens ein. Der Vorschlag zum Duzen und das gründliche Händewaschen standen an erster Stelle. An langen überdachten Arbeitstischen ging es dann los. Ein Hähnchen wurde mit einer selbst gemachten Kräutermarinade „eingesalbt“, ein Paprika-Möhre-Brot geknetet, ein Lachs mit Zitronen- und Orangenscheiben gewürzt und anschließend auf einem Zedernholz-Brett gegrillt.

Die Königsdisziplin allerdings war das Bürgermeisterstück. „Es liegt oberhalb der Keule vom Rind und ist besonders zart“, erklärte Wolter. Aufgrund seines feinen Geschmacks war dieses Fleisch für wichtige Personen im Dorf reserviert. Dies führte zu seinem Namen. Frische Kräuter und Gewürze wurden mit Olivenöl vermischt, dann pinselten Martin Jurk und Dietmar Leser das Rinderstück ein. „Etwa 90 Sekunden müsst ihr es von jeder Seite kräftig angrillen und dann bei 130 Grad über zwei bis drei Stunden halten“, empfahl Toni Wolter. Der Geschäftsführer gab auch Tipps zur Handhabung der Gasgrills, die am Rande der Terrasse auf ihren großen Auftritt warteten.

Fachsimpeln am Grill

Ein kurz gegrilltes Steak und der Fisch wurden zuerst verkostet. Die Grillmeister fachsimpelten dabei mit Wolter über Temperatur, Thermometer und Würzmischungen. Das Dessert am Ende der Schlemmerei kam natürlich auch vom Grill: gefüllte Birne und karamellisierter Pfirsich.

Die Männer waren sich einig, dass es klasse schmeckt und sie vieles dazu gelernt haben. „Ich freue mich schon auf meinen glorreichen Auftritt bei den Verwandten mit meinen Grillkünsten“, sagte Hans Bitomsky und schmunzelte.

Zwischendurch beim Grillkurs waren die Teilnehmer auch neugierig auf die Axtschlag-Erzeugnisse geworden und sahen sich Produkte in der Versandhalle an. Toni Wolter erzählte etwas zur Geschichte des jungen Unternehmens. Die Axtschlag GmbH ist aus einem Online-Handel für Räucherholz entstanden. Matthias Mellack, dessen Vater Fischer in Blossin ist, gründete diesen 2008. „Da der Bedarf groß war, entstand zwei Jahre später die Marke Axtschlag“, so Wolter. Das Unternehmen hat seinen Versandhandel auf einem ehemaligen Ferienlagergelände in der Kolberger Straße. Von dort werden europaweit an Händler Räucherhölzer und BBQ-Wood versandt. Dazu gehören beispielsweise Grillbretter, Räucherchips und Garschalen mit speziellen Kräuter-Heu-Mischungen. „Es gab Überlegungen, hier zu bauen, um die Produktion hierher zu verlagern, davon haben wir uns aber verabschiedet“, sagte Wolter.

Kooperationen in der Region

Der Geschäftsführer verwies darauf, dass das Unternehmen stattdessen mit regionalen Tischlereien und Behindertenwerkstätten zusammenarbeitet. „Unsere verschiedenen Produktgruppen laufen auf diese Weise ganz unterschiedliche Wege.“ Auf dem ehemaligen Ferienlagergelände findet auch die Grillschule statt. Neben dem Gasgrillen werden Kurse mit Kugelgrill, im BBQ- und Räuchergrillen angeboten. Es gibt auch eine Veranstaltung, wo nur Frauen in die Geheimnisse der Männerdomäne eingeführt werden.

Info: www.axtschlag-grillschule.de

Von Heidrun Voigt

Polizei Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 5. Juli - Heftiger Streit zwischen Taxifahrer und Jugendlichen

Eine Auseinandersetzung zwischen einem 50-jährigen Taxifahrer und einem 17-jährigen jungen Mann in Kiekebusch endete am Montagmittag in einer Handgreiflichkeit. Der Taxifahrer bedrängte den 17-Jährigen mit seinem Auto und fuhr ihm mehrmals gegen die Beine, ohne ihn zu verletzen.

05.07.2016

20 ehemalige Grundschüler aus Teupitz haben vor Kurzem die Wohn- und Wirkstätte des Dichters Richard Dehmel (1863 bis 1920) in Hamburg besucht. Der wurde im Jahr 1863 im heutigen Münchehofer Ortsteil Hermsdorf als Förstersohn geboren. 1901 zog Dehmel nach Hamburg.

05.07.2016
Teltow-Fläming Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald - Hier haben es Hundehalter so richtig gut

Die Potsdamer Bürger fordern eine deutliche Erhöhung der Hundesteuersätze zur Entlastung des städtischen Haushalts. Für die Kommunen in der Region Dahmeland-Fläming ist das keine Option. Die Hundesteuer macht nur einen geringen Teil des Haushalts aus, gerade im ländlichen Raum wäre eine Erhöhung ungerecht.

05.07.2016
Anzeige