Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Fit und gesund in den Frühling: Jetzt anmelden!
Lokales Dahme-Spreewald Fit und gesund in den Frühling: Jetzt anmelden!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:40 02.03.2018
MAZ-Leser sind unter anderem zum Bouldern in Wildau eingeladen. Quelle: Peter Geisler
Dahmeland-Fläming

Die MAZ startet im März mit den Aktionswochen „Fit & gesund 2018“ in den Frühling. Von Montag, dem 5. März, bis Sonntag, dem 18. März, widmen wir uns unter anderem Fitnessthemen wie Körperkraft, Koordination und Beweglichkeit sowie dem Gesundheitsthema Augenkrankheiten. Dazu verlost die MAZ in Kooperation mit ihren Partnern exklusive Tickets für verschiedene Aktionen an die Leser speziell auch in der Region Dahmeland-Fläming.

Workout im Wasser

Wer sich gern im Wasser bewegt, sollte sich den Aqua-Zumba-Kurs in der Fläming-Therme, Weinberge 40, in Luckenwalde vormerken. Das Workout im Wasser findet am Dienstag, dem 6. März, in der Zeit von 18 bis 18.45 Uhr statt. Treff ist um 17.45 Uhr in der Fläming-Therme. Das Aqua-Zumba leitet sich vom klassischen Zumba-Fitnesstraining ab. Wichtige Komponente dabei ist natürlich das Wasser. Die Kursteilnehmer tanzen und trainieren im Schwimmbecken. Dabei werden klassische Zumba-Choreographien mit Wassergymnastik-Übungen verbunden. Das Tempo beim Ausführen der einzelnen Übungen ist nicht so schnell wie beim klassischen Zumba-Training, denn die Bewegungen können wegen des Wasserwiderstands nicht so rasant ausgeführt werden. Eines aber bleibt gleich: Der Spaß beim Bewegen zu lateinamerikanischer Musik. Es wird geplanscht und mitgesungen, sodass das Workout mehr einer Poolparty gleicht als einem Training.

Fitness-Trainer empfehlen Aqua Zumba besonders dann, wenn Kraft und Ausdauer kombiniert trainiert werden soll. Beansprucht werden dabei nahezu alle Körperpartien: von den Beinen über das Gesäß und den Rücken bis hin zu den Armen. Durch das Empfinden der Schwerelosigkeit im Wasser ist diese Sportart ideal auch für Einsteiger, denn sie wirkt weniger anstrengend als Sportübungen an Land. Die Gelenke werden geschont, obwohl der Körper vollen Einsatz zeigen muss. Durch dieses Ganzkörper-Training wird die Figur geformt. Zudem kurbeln die Übungen im Wasser den Kalorienverbrauch an. Bei einer Stunde Aqua-Zumba-Training verbraucht man etwa 400 Kalorien.

Optiker informieren über Augenkrankheiten

Wer sich über Augenkrankheiten informieren möchte, der ist bei einem Optiker-Vortrag zum Thema „Die drei wichtigsten Augenkrankheiten – wie kann der Optiker helfen?“ richtig. Am Donnerstag, dem 8. März, erwarten drei Optiker der Region MAZ-Leser zu den Vorträgen in Jüterbog, Königs Wusterhausen und Ludwigsfelde.

Bei Dittmar Brillen und Hörgeräte, Zinnaer Straße 13, in Jüterbog beginnt der Vortrag um 10 Uhr. Jeweils ab 19 Uhr informieren die Gebauer  Optik GmbH, Berliner Straße 1-3, am Ärztehaus in Königs Wusterhausen sowie Blickkontakt Brillen  und Kontaktlinsen, Potsdamer Straße 52b, in Ludwigsfelde über Augenkrankheiten und darüber, wie Optiker Betroffene beraten und ihnen helfen können.

Training in Absprunghöhe

Kletterfreunde können am Dienstag, dem 13. März, ihre Fähigkeiten an künstlichen Wänden testen. „Die Gämse“ bietet in ihrer Boulderhalle an der Schwartzkopffstraße 6 in Wildau einen Kletterkurs an künstlichen Wänden in Absprunghöhe an. In der Zeit von 16 bis 18 Uhr heißt es: Bouldern mit der MAZ. Das Bouldern ist eine Spielart des Kletterns ohne Seil und Klettergurt in Absprunghöhe.

Klettern trainiert Arme, Beine und Rücken sowie Konzentration, Willenskraft und Reaktionsfähigkeit, ­garantiert Adrenalin, verlangt dafür Ausdauer, Kraft, Kraftausdauer und Mut. Wichtig ist dabei vor allem die Kraft in den Fingern, um sich festzuhalten oder hochzuziehen. Beim Überwinden von Grenzen und dem Erreichen der Ziele, werden laut Experten Glückshormone freigesetzt.

Wer sich für die Aktionen anmelden möchte, tut dies unter www.MAZ-online.de/fitundgesund auch eine telefonische Anmeldung bei der MAZ-Ticketeria unter 0 33 75/2 46 74 79 ist möglich.

Von Thomas Seifert

Menschen, die weder ein Zuhause noch einen Schlafplatz haben, sind in der Region Dahmeland-Fläming nicht die Regel – aber es gibt sie. Jeannette Stürze aus der Tee- und Wärmestube Königs Wusterhausen hat regelmäßig mit ihnen zu tun und weiß, wie sie sich durch die eisigen Tage quälen.

05.03.2018
Teltow-Fläming Am Mellensee OT Sperenberg (Teltow-Fläming) - Drohbrief gegen Bürgermeister und dessen Frau

Wüste Beschimpfungen und Beleidigungen in einem Drohbrief. Dagegen wehren sich Frank Broshog, Bürgermeister der Gemeinde Am Mellensee, und seine Frau Elke nun öffentlich. Bisher hat das Ehepaar zu Attacken geschwiegen, die im Zusammenhang mit dem Bau des neuen Rewe-Marktes und einem Grundstückskauf in Sperenberg stehen.

05.03.2018

Unbekannte haben in Wildau einen Mann mit einen Messer bedroht und Geld von ihm verlangt. Die Tat ereignete sich bereits Ende Januar in Wildau, wie jetzt im Zuge von Ermittlungen bekannt wurde. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Raub.

01.03.2018