Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Fohlen wird beim Hoffest vorgestellt
Lokales Dahme-Spreewald Fohlen wird beim Hoffest vorgestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:11 27.06.2017
Mutterstute Conchita kümmert sich liebevoll um das kleine Hengstfohlen, das den Namen Priamus bekommen hat. Quelle: Andrea Müller
Anzeige
Boddinsfelde

Das Reitgut Boddinsfelde veranstaltet am 8. Juli ein Hoffest für Reiter und Pferdefreunde. Beginn ist um 15 Uhr unter dem Motto „Fantasialand“. Dann soll auch das neue Hengstfohlen erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Der kleine Priamus hat momentan noch Freilandsperre, denn er hatte es nach seiner Geburt nicht leicht. „Ein Hodendurchbruch musste operiert werden“, so Katrin Labrenz vom Reitgut. Jetzt müsse sich der kleine Hengst noch etwas schonen. Draußen ginge dies nicht und wäre für das Fohlen viel zu gefährlich. Deswegen hüten Priamus und Mutterstute Conchita derzeit die Box im Pferdestall. Conchita kümmert sich liebevoll um den Nachwuchs. Es ist das achte Fohlen auf dem Reitgut, das es seit 2006 bei Boddingsfelde gibt. Familie Labrenz hatte wegen des Flughafens von Selchow hierher umziehen müssen. Seither wurde viel gebaut und saniert. Das einst verfallene Gut Boddinsfelde hat sich zu einem Paradies für Reiter gemausert.

Bauchtanz ist für Reiter kein Problem – sofern er intensiv geübt wird. Das lässt sich keiner entgehen, denn es gibt viel zu lachen. Spaß gehört unbedingt dazu. Quelle: Andrea Müller

Beim Hoffest geht es aber nicht nur um das Hengstfohlen. Die Reiterinnen und Reiter bereiten sich derzeit intensiv auf diesen Höhepunkt im Sommer vor. So übt die Dienstags-Gruppe der Erwachsenen intensiv an einem Bauchtanz mit Nagelbrett. Anders als beim Reiten muss sich hier der Bauch statt der Hüften bewegen. Eigens dafür wurden bunte Tücher besorgt. Und die Männer der bunten Truppe sind keinesfalls von der Vorführung ausgeschlossen. Bei den meisten anderen Punkten werden aber die Vierbeiner des Hofes aktiv einbezogen. Eine Quadrille wird zu den Höhepunkten gehören. Wer von den Besuchern will, kann sich selbst einmal in den Sattel wagen, der für die meisten hier die Welt bedeutet. Kinder können sich beim Hoffest auch lustig schminken lassen – auch das werden talentierte Reiterinnen selbst vornehmen.

Am Abend klingt alles bei Musik am Grill aus. In den vergangenen Jahren hat das Hoffest im Sommer immer hunderte Besucher nach Boddinsfelde gelockt. „Natürlich hoffen wir auch in diesem Jahr wieder auf viele Gäste“, so Katrin und Herwig Labrenz als Gastgeber auf dem Reitgut.

Von Andrea Müller

Nach mehreren Niederlagen hat der Wasserverband MAWV diesmal vor Gericht gewonnen. Zwei Klagen gegen Altanschließerbeiträge wurden abgewiesen. Der Verband will jetzt umgehend das Geld eintreiben, rund 2000 Betroffene werden demnächst angeschrieben.

27.06.2017
Dahme-Spreewald Königs Wusterhausen - Posse um Radwegbrücke

Die Holzbrücke über die Dahme zwischen Wildau und Niederlehme wurde vor sieben Monaten wegen Einsturzgefahr abgebaut. Ob sie repariert oder neu gebaut wird, steht immer noch nicht fest. So bleibt die Lücke zum Leidwesen von Radfahrern und Fußgängern auf unbestimmte Zeit bestehen.

30.06.2017

Am 3. Juni entscheidet der Senat der Technischen Hochschule Wildau, wer in Einrichtung in den kommenden sechs Jahren führen soll. Zwei Kandidaten stehen noch zur Wahl: der bisherige Präsident László Ungvári und die bisherige Vize-Präsidentin Ulrike Tippe. Beide haben ihre Ideen am Montag in der Hochschule vorgestellt.

27.06.2017
Anzeige