Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Freiwillige Feuerwehr Niederlehme zieht Bilanz

Jahreshauptversammlung Freiwillige Feuerwehr Niederlehme zieht Bilanz

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Niederlehme. Ortswehrführer Martin Münzberg blickte am Sonnabend zurück, resümierte die deutlich mehr als 100 Einsätze, erinnerte an die Verstorbenen des vergangenen Jahres und dankte auch den Partnern.

Niederlehme 52.3238538 13.6567077
Google Map of 52.3238538,13.6567077
Niederlehme Mehr Infos
Nächster Artikel
Schlechtes Jahr für die Karotte

Blumen als Dank an die Partner für ihre Geduld.

Quelle: Gerlinde Irmscher

Niederlehme. Normalerweise stehen in der Halle des Gerätehauses der Freiwilligen Feuerwehr Niederlehme die Einsatzfahrzeuge. Am Sonnabend allerdings hatten die Feuerwehrleute ihre Löschwagen und Mannschaftsfahrzeuge ausgelagert, stattdessen Tische und Stühle eingeräumt, sie trugen feierliche Uniform, viele hatten ihre Partner dabei. Auf dem „Arbeitsplan“ stand die Jahresdienstversammlung – inklusive einem Rückblick.

„Ein ereignisreiches, spannendes und aufregendes Jahr liegt hinter uns“, begrüßte Ortswehrführer Martin Münzberg die Gäste. 2015 wurde die Feuerwehr zu 112 Einsätzen gerufen, eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Da waren es 76. Alarmiert wurden die Feuerwehrleute zu Klein- und Großbränden, Hilfeleistungen aller Art. Insgesamt standen Ende des Jahres 832 Einsatzstunden zu Buche.

Alle zwei Wochen dienstags treffen sich die Feuerwehrleute zu theoretischen und praktischen Übungen. Das machte 911 Stunden aus. Insgesamt brachten es die Niederlehmer mit allen Einsatz-, Dienst- und sonstigen Arbeitsstunden auf 3106 – alles ehrenamtlich und in der Freizeit. Dafür gebühre nicht nur ihnen großer Dank, sondern auch den Partnern, die viel Geduld aufbringen müssen, so Martin Münzberg.

Der Ortswehrführer erinnerte an die Verstorbenen des vergangenen Jahres: Horst Münzberg aus der Ehrenabteilung, das Ehrenmitglied Siegfried Keller und Helmut Becke, der als Bürgermeister immer ein offenes Ohr für die Feuerwehr hatte.

Als Höhepunkte des Jahres erwähnte Martin Münzberg den neuen Schriftzug, der an der Halle angebracht wurde, und die neue elektronische Sirene – an deren „super Ton“ sich die Kameraden aber erst noch gewöhnen müssten.

Jugendwart Martin Lehmann zog Bilanz über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr, die 31 Mitglieder hat, davon sechs Mädchen. Stadtwehrführer Dietmar Rechenberg nutzte die Gelegenheit Dank zu sagen. Er lobte auch die gute Zusammenarbeit mit den Hauptamtlichen.

Katrin Hohmann, die Vorsitzende des Feuerwehrvereines, kam auch nicht mit leeren Händen. Der Verein ermöglicht künftig einmal im Monat eine Grundreinigung des Feuerwehrhauses.

Befördert und geehrt wurde auch. Wolfgang Mentkowski erhielt die Medaille für treue Dienste in Gold. Zum Abschluss sorgte DJ Pilli für Stimmung.

Von Gerlinde Irmscher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald

Wie wichtig sind Ihnen Bio-Lebensmittel?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg