Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Frühlingsgala in Groß Köris
Lokales Dahme-Spreewald Frühlingsgala in Groß Köris
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:25 10.04.2016
Andrea und Wilfried Peetz veranstalten regelmäßig Galas in Groß Köris. Quelle: Goessinger
Anzeige
Groß Köris

Ganz Groß Köris träumt von der Liebe, wenn am 1. Mai Andrea und Wilfried Peetz ihre Version von Caterina Valentes wohl berühmtestem Schlager in der großen Mehrzweckhalle singen. Jedes Jahr im Frühling veranstaltet das Paar dort eine Gala. Die Fans des Duos, das auch in Groß Köris lebt, sind mitnichten nur älteren Semesters. „Das Publikum verjüngt sich“, stellt Andrea Peetz immer wieder fest. „Es ist, sie werden es nicht glauben, ab 30 aufwärts.“

Seit den 1980er Jahren schon lebt Wilfried Peetz in Groß Köris, nach der Wende baute er dort auch sein Tonstudio auf, in dem er Größen der Szene wie Dagmar Frederic, Lutz Jahoda, Hans-Jürgen Beyer oder Dorit Gäbler produziert. Bekannt wurde der 1945 in Dresden geborene Wilfried Peetz als Frontmann der Theo-Schumann-Combo, eine der erfolgreichsten Beatbands der DDR. Aber er ist nicht nur Sänger und Produzent, sondern auch als Komponist erfolgreich. Auch seine Frau Andrea kam früh zur Musik. „Ich war in Leipzig in Bands dabei, seitdem ich 16 war“, erzählt sie. Aber immer nur nebenher. Als sie und Wilfried sich vor 15 Jahren kennenlernten, ging alles ganz schnell. „Privat war es sofort klar“, erzählt sie. Doch die Entscheidung, aus einem geregelten Arbeitsleben in den wechselhaften Alltag einer Musikerin in Selbstständigkeit zu gehen, fiel ihr nicht ganz so leicht. „Es ist ein Beruf, der unheimlich schön ist“, sagt sie. Aber immer eben auch einer mit Unwägbarkeiten.

Gute Kontakte in der Region

Sie, die Sächsin, hatte anfangs auch etwas Scheu vor der sprichwörtlichen Ruppigkeit der Berlin-Brandenburger, gibt sie zu und winkt dann aber ab. „Wir fühlen uns sehr wohl hier und haben gute Kontakte im Ort.“ Mit Brunhilde Schötz vom Schwalbennest am Karbuschsee arbeiten sie seit vielen Jahren zusammen, die Wirtin wird zur Frühlingsgala am 1. Mai auch für Kaffee und Kuchen sorgen. Als Wilfried Peetz im vergangenen Sommer seinen 70. Geburtstag feierte, kamen viele Künstler aus der Schlagerszene ins Schwalbennest.

Zur Gala erwartet das seit 2008 verheiratete Duo unter anderem Gerd Christian, dessen Hit „Sag ihr auch“ in der DDR ein Kassenschlager wurde und später von vielen westdeutschen Kollegen gecovert worden ist. Außerdem kommt Karin Maria. „Die ist ein Wirbelwind“, sagt Andrea Peetz über die gebürtige Tschechin, die ebenfalls in der DDR sehr erfolgreich war und bis heute viele Fans hat. Die Musiker, mit denen Peetz’ zusammenarbeiten, haben alles „genau wie wir von der Pike auf gelernt“, betont Andrea Peetz. Mit ihrem großen Stimmumfang kann sie fast alles singen.

Zahlreiche CDs sind bereits in Groß Köris entstanden

Sie und ihr Mann singen sogar selbst die Chöre ein für so manche im Groß Köriser Tonstudio entstandene CD. Die Galerie der eigenen Alben und Singles des Duos dort sowie der diversen von Wilfried Peetz für Kollegen produzierten CDs ist beeindruckend. Arndt Bauses letzte Komposition, „Mama Mallorca“, wurde wenige Tage vor seinem Tod im Jahre 2003 in Groß Köris fertig. „Ein wunderschönes Lied“, schwärmt Andrea Peetz, die das wahrscheinlich auch am 1. Mai singen wird.

Die grobe Auswahl der Hits für jene Gala steht natürlich längst fest. Aber das Duo mag es auch, immer sehr spontan auf Zurufe aus dem Publikum reagieren zu können. Sie moderieren selbst und erzählen gern ein paar Anekdoten. Kurz vor Weihnachten, am 18. Dezember, wird es noch eine Gala in Groß Köris geben. Auch das hat längst Tradition.

Info: „Die große Frühlingsgala“ mit Andrea und Wilfried Peetz am 1. Mai ab 15 Uhr in der Sporthalle Groß Köris.

Von Karen Grunow

Dahme-Spreewald Ausbildung in Dahme-Spreewald - Fachabitur in nur einem Jahr

Junge Menschen, die nach einer erfolgreichen Berufsausbildung doch noch studieren möchten, bietet das Oberstufenzentrum Dahme-Spreewald jetzt eine glänzende Chance. Sie können in einem nur einjährigen Bildungsgang das Fachabitur erwerben. Notwendig ist allerdings eine schnelle Entscheidung. Die Bewerbungsfrist endet bereits am 25. April.

10.04.2016
Teltow-Fläming MAZ-Serie „In der neuen Heimat“ - Das Jobangebot

In seiner achten Woche im Ludwigsfelder Flüchtlingsheim am Birkengrund bekommt Mohammed Yassin ein überraschendes Jobangebot. Die Bedingungen klingen gut, der Arbeitgeber ist denkbar groß und offenbar auch interessiert. Das ganze klingt schon fast zu perfekt. Deshalb bleibt Mohammed zurückhaltend.

03.06.2016

Naturaufnahmen mag Dagmar Jaschen am meisten. Sie hat schon Füchse, Kraniche, Eisvogel und Moorfrosch vor die Kamera bekommen. Blitze fotografiert sie ebenfalls sehr gerne ebenso wie die Volleyballer der Netzhoppers. Angefangen hat alles vor Jahren mit einem Foto-Wettbewerb. Sie schoss ein Foto – und gewann. Seitdem ist sie täglich auf Foto-Pirsch.

09.04.2016
Anzeige