Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Garage in Flammen
Lokales Dahme-Spreewald Garage in Flammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:58 09.06.2016
Der Anbau einer Garage stand in Flammen. Quelle: Aireye
Anzeige
Bestensee

Am Donnerstag kurz nach Mittag wurden Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Bestensee, Pätz, Gallun und Zeesen zu einem Feuer in den Bestenseer Rebhuhnweg gerufen. Dort stand der Garagenanbau eines Einfamilienhauses in Flammen.

Bereits vor Eintreffen der Rettungskräfte hatten Anwohner damit begonnen, den Brand mit einem Gartenschlauch zu bekämpfen, doch das Feuer konnte erst durch die Kameraden der Feuerwehren gelöscht werden. Personen kamen durch die Flammen nicht zu Schaden.

Das schnelle Eingreifen der Feuerwehr, die mit insgesamt 22 Kräften vor Ort war, verhinderte größeren Schaden. Die Flammen hatten sich bereits einen Weg ins Haupthaus gesucht. Hätten die Nachbarn nicht geistesgegenwärtig reagiert, wäre eine Katastrophe ausgebrochen, sagte ein erfahrener Feuerwehrmann. Zur Brandursache und Höhe des Schadens gibt es noch keine Aussagen, Brandermittler haben ihre Arbeit aufgenommen.

Von MAZonline

Dahme-Spreewald Bürgermeisterwahl in Mittenwalde - Eilantrag soll Wahl aufschieben

Der abgewählte Mittenwalder Bürgermeister Uwe Pfeiffer (parteilos) hat beim Verwaltungsgericht Cottbus einen Eilantrag eingereicht. Über diesen kann aber voraussichtlich erst in der kommenden Woche entschieden werden. Das erklärte der Vorsitzende Richter Gregor Nocon. Möglicherweise muss die für den 19. Juni vorgesehene Wahl verschoben werden.

09.06.2016

Seit Anfang der Woche ist Ramadan, für gläubige Muslime gilt damit: So lange die Sonne scheint, ist essen tabu. Weil aber nicht alle Muslime diesen Regeln folgen, und schon gar nicht die Flüchtlinge anderen Glaubens, stehen die Verantwortlichen in der Erstaufnahme in Wünsdorf vor einer logistischen Herausforderung. Sie müssen vor allem: reden, zuhören, vermitteln.

09.06.2016
Polizei Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 9. Juni - Neunjährige Radfahrerin verletzt

Eine neunjährige Radfahrerin wurde am Mittwochmittag in der Käthe-Kollwitz-Straße in Königs Wusterhausen von einem Auto angefahren. In der Folge stürzte sie auf einen weiteren Pkw und erlitt Verletzungen, die im Krankenhaus behandelt werden mussten.

09.06.2016
Anzeige