Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Garagen im XXL-Format
Lokales Dahme-Spreewald Garagen im XXL-Format
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 31.03.2018
Josua Kolb vermietet Garagen der Firma Storage 24 im Gewerbegebiet Dahlewitz. Quelle: Christian Zielke
Dahlewitz

Eine interessante Holzkonstruktion wächst zurzeit in Dahlewitz in die Höhe. Im Gewerbegebiet zwischen Eschenweg und Mittelstraße baut die Firma Storage 24 neue Mietgaragen.

85 Garagen sollen entstehen

Im April dieses Jahres sollen die 85 Garagen auf dem knapp 7500 Quadratmeter großen Grundstück fertig sein, hofft Vermietmanager Josua Kolb. Trotz des kalten Wetters der vergangenen Wochen gingen die Arbeiten voran. Demnächst werden die Holzgerüste mit Blech verkleidet, dann kommt das Pflaster und die Zufahrt von der Mittelstraße an die Reihe.

Die Standardgarage sind 3,50 Meter breit und acht Meter lang. Ab 28 Quadratmetern Fläche geht es los. „Es gibt auch Sondergrößen“, sagt Josua Kolb. Die XXL-Garagen sind bis zu zwölf Meter lang und fünf Meter hoch. Ein lokaler Unternehmer hat eine solche Garage für sein Boot gemietet. Es ist auch möglich, mehrere Garagen zu einer zusammen zu fassen. Zwischenwände und Balken lassen sich beliebig versetzen. Für kleine Lkw oder große Transporter sind Höhen bis zu vier Meter möglich.

Noch weitere Interessenten

Die Kunden, die kommen, sind sowohl Unternehmer als auch Privatpersonen. Mehrere Firmen aus dem benachbarten Gewerbegebiet hätten sich bereits nach zusätzlichen Lagerflächen erkundigt. Diese sind in Blankenfelde-Mahlow spätestens seit dem Wegfall des Kasernengeländes rar geworden. Genauso wie Platz für Hobby-Schrauber. „Viele Privatleute nutzen die Garagen gerne, um dort an Autos zu bauen oder anderen Hobbys nachzugehen“, sagt Josua Kolb. Auf Wunsch legt der Vermieter normalen oder Starkstrom. Selbst als Produktionshalle seien die Garagen nutzbar. Erste Mietverträge seien bereits unterzeichnet. Damit der Inhalt möglichst sicher ist, sind die Garagen rund um die Uhr mit Kameras überwacht. Ein Hausmeister schaut regelmäßig nach dem Rechten. „Unsere Erfahrung zeigt, dass sich die Leute gegenseitig helfen“, sagt Josua Kolb. Weil viele Mieter ständig vor Ort seien, gebe es kaum Probleme mit der Sicherheit.

Weitere Flächen sollen folgen

Noch ist das Unternehmen Storage 24 vor allem in den alten Bundesländern unterwegs. Erst vor Kurzem hat die Firma aus dem baden-württembergischen Lorch 350 Hallen in Ahrensfelde nördlich von Berlin eröffnet. Weitere Flächen an verkehrsgünstigen Standorten in und um Berlin sollen noch folgen.

Von Christian Zielke

Daniel Reuner setzt den nächsten nachhaltigen Akzent in seinem Zossener Flair-Hotel. Hier können die Gäste das bislang deutschlandweit einzige autarke Zimmer der Wiener Firma „Wohnwagon“ buchen. Sollte der erhoffte Zuspruch einsetzen und anhalten, schafft Reuner möglicherweise ein zweites derartiges Zimmer an.

31.03.2018

Ein alkoholisierter Mann hat am Dienstagmorgen auf der A13 zwischen Groß Köris und Bestensee die Kontrolle über seinen Wagen verloren und ist mit dem Fahrzeug im Straßengraben gelandet. Anschließend fuhr er weiter, ohne den Vorfall bei der Polizei zu melden. Wenig später musste er sich einem Atemalkoholtest unterziehen. Ergebnis: 1,62 Promille.

27.03.2018

Die Krankenstände waren in Deutschland im Februar auf einem Zehn-Jahres-Hoch. Das spüren insbesondere die Kliniken. Neben hohen Fehlzeiten bei Ärzten und Pflegern mussten sie viele Influenza-Patienten stationär behandeln.

30.03.2018