Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Gefälschter MAZ-Beitrag im Internet
Lokales Dahme-Spreewald Gefälschter MAZ-Beitrag im Internet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 10.04.2018
Im MAZ-Bericht über das NP-Gelände in Zeuthen ging es um eine Diskussion über Seniorenwohnungen. Quelle: Oliver Becker
Zeuthen

Ein angeblicher MAZonline-Beitrag macht derzeit im Internet die Runde. Der Screenshot wird über das Nachrichtenprogramm Whatsapp versendet und auch auf Facebook veröffentlich. Wer dahinter steckt, ist unklar.

Unter dem Logo der MAZ wird in einem gefälschten Online-Beitrag über einen angeblichen Wohnungsbau in Modulbauweise für Flüchtlinge in Zeuthen berichtet. Die MAZ stellt klar: Die verbreitete Meldung ist ein Fake-Beitrag, der Artikel ist zu keinem Zeitpunkt auf maz-online.de erschienen.

Bei dem verbreiteten Screenshot soll es sich angeblich um einen MAZonline-Beitrag handeln – in Wahrheit ist es aber eine Fälschung. Quelle: Screenshot

Bild in falschem Kontext verwendet

In der Falschmeldung wird ein Foto missbräuchlich verwendet, das tatsächlich in der MAZ veröffentlicht wurde. In dem Originalbeitrag vom Januar ging es um eine Diskussion im Zeuthener Gemeinderat zur künftigen Bebauung des NP-Markt-Grundstücks in der Forstallee – allerdings nicht mit modularen Unterkünften für Flüchtlinge, sondern mit seniorengerechten Wohnungen.

Ministerin Schneider zitiert

In der Fälschung wird unter anderem Brandenburgs Infrastrukturministerin Kathrin Schneider (SPD) zitiert, die sich zu der Diskussion in Zeuthen gegenüber der MAZ gar nicht geäußert hat.

Nutzer von Whatsapp und von Facebook waren stutzig geworden, weil sie den versendeten Text im Onlinearchiv der MAZ nicht finden konnten. Die Fälschung ist unter anderem daran erkennbar, dass Überschrift, Autorenname, Bildunterschrift und Fotonachweis fehlen.

Von MAZonline

Ein Fiat-Fahrer ist mit seinem Wagen am Dienstagmorgen zwischen Wernsdorf und Neu-Zittau (Dahme-Spreewald) gegen einen Straßenbaum geprallt und wurde schwer verletzt. Die L30 war in der Folge für circa eine Stunde voll gesperrt.

20.02.2018

In der Nachbarschaft von Königs Wusterhausen und Heidesee plant die Firma Abowind einen neuen Windpark mit elf Anlagen. Er liegt in einem Wald am bekannten Autobahn-Kreuz. Baubeginn wird frühestens in zwei Jahren sein, doch schon jetzt suchen die Investoren das Gespräch mit Kommunen und Anwohnern.

26.02.2018

Ganz persönliche Lieder für die Gastgeber gegen die Langeweile zwischen Kaffeetrinken und kaltem Buffet auf privaten Feiern. Auf dieses Konzept setzt der Rehagener Frank Richter alias Malvin Louis. Deutschland weit als erster bietet er das Unterhaltungsformat „Dein One Night Song“ an.

26.02.2018