Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Glatte Straßen sorgen für viele Unfälle
Lokales Dahme-Spreewald Glatte Straßen sorgen für viele Unfälle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:27 11.12.2017
Schneefall am Sonntagabend in Brandenburg. Quelle: dpa
Anzeige
Königs Wusterhausen

Etwa ein Dutzend Verkehrsunfälle haben sich am Sonntagabend auf Grund der Witterung im Landkreis Dahme-Spreewald ereignet. Meist blieb es bei Sachschäden, doch die sind zum Teil enorm.

Keiner will ihn so recht – doch, wenn er da ist, ist die Freude meist groß. Die Rede ist von Schnee. Am Sonntag hat es in Brandenburg teilweise kräftig geschneit und viele MAZ-Leser haben uns auf Facebook Bilder der weißen Pracht geschickt. Wir zeigen eine Auswahl.

Groß Leine-Birkenhainchen: Gegen 18:30 Uhr am Sonntagabend wurde die Polizei zur Unfallaufnahme auf die B 320 bei Groß Leine gerufen. Dort war kurz zuvor ein Seat aufgrund der Witterung auf Höhe der Verkehrsinsel ins Rutschen gekommen und mit einem im Gegenverkehr fahrenden VW kollidiert. Dabei wurden sowohl der Fahrer des Seat als auch der Fahrer des VW leicht verletzt. Sie wurden ambulant medizinisch versorgt. Mit Sachschäden von insgesamt etwa 12.000 Euro waren beide Fahrzeuge ein Fall für den Abschleppdienst.

Groß Köris: Mit einem Sachschaden von etwa 5.000 Euro endete am Sonntagabend ein Verkehrsunfall in der Motzener Straße in Groß Köris. Ein Ford kollidierte auf winterglatter Straße mit einem Baum und war nicht mehr fahrbereit.

Wernsdorf: In der Niederlehmer Straße stieß gegen 02:15 Uhr am Montag ein Mercedes aufgrund einer zu hohen Geschwindigkeit bei glatter Fahrbahn mit einem Baum zusammen. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit, zur Schadenshöhe liegen keine Angaben vor.

Luckau: Ähnlich erging es dem Fahrer eines Fiat, der in der Nacht zum Montag gegen 23:00 Uhr im Freesdorfer Weg in Luckau aufgrund der Witterung von der Straße abkam und mit zwei Buchsbäumen kollidierte. Trotz eines Schadens von geschätzten 10.500 Euro blieb der Wagen fahrbereit.

A13 Groß Köris: Ein Lkw-Fahrer kam am Sonntagabend gegen 21:00 Uhr auf der Autobahn 13 bei Groß Köris von der glatten Fahrbahn ab, geriet ins Schleudern und landete im Straßengraben. Mit einem Blechschaden von rund 2.100 Euro blieb das Fahrzeug fahrbereit.

Duben: Auf der A 13 an der Anschlussstelle Duben kam am Sonntagabend gegen 19:00 Uhr ein Fiat auf winterglatter Fahrbahn von der Straße ab und fuhr in die Leitplanke. Trotz des hohen Schadens von etwa 12.000 Euro wurde niemand verletzt. Kurz danach, gegen 19:45 Uhr kam ebenfalls bei Duben ein Pkw von der glatten Fahrbahn ab und geriet in die Schutzplanke. Mit einem Schaden von circa 10.000 Euro war auch der VW nicht mehr fahrbereit und musste geborgen werden.

A13 Bestensee: Aufgrund einer der Witterung nicht angepassten Geschwindigkeit kam am Sonntagabend gegen 20:30 Uhr der Fahrer eines BMW auf der A13 bei Bestensee von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke. Mit einem Schaden von circa 3.000 Euro musste der Wagen abgeschleppt werden.

A13 Staakow: Ein unbekannter Pkw befuhr am Sonntag gegen 22:00 Uhr die A13 bei Staakow und geriet auf der winterglatten Fahrbahn ins Schlingern. Dabei kollidierte er mit einem Opel, der wiederum gegen die rechte Schutzplanke stieß und diese beschädigte. Das unfallverursachende Fahrzeug setzte seine Fahrt fort und hinterließ einen Schaden von rund 5.000 Euro. Es wurde niemand verletzt. Die Polizei leitete Ermittlungen wegen einer Unfallflucht ein.

A10 Schönefelder Kreuz: Auf winterglatter Fahrbahn kam am Sonntagabend gegen 21:30 Uhr der Fahrer eines BMW auf der Autobahn 10 im Schönefelder Kreuz nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Schutzplanke. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens und der Bergungsabreiten kam es zu Stauerscheinungen. Der BMW musste abgeschleppt werden, die Gesamtschadenshöhe wurde mit rund 2.000 Euro angegeben.

Großziethen: Vermutlich eine der Witterung unangepasste Geschwindigkeit war die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Sonntag gegen 21:45 Uhr in der Straße Alt Großziethen ereignet hat. Der Fahrer eines BMW hatte auf der glatten Fahrbahn die Kontrolle über sein Auto verloren und war auf ein Absperrgitter gerutscht. Trotz nur geringer Sachschäden von etwa 700 Euro musste ein Abschleppunternehmen gerufen werden, da sich das Auto auf dem Gitter verkeilt hatte. Verletzt wurde niemand.

Schönefeld: Dem Fahrer eines Räumfahrzeugs des Winterdienstes passierte Montagvormittag in der Hans-Grade-Alle ein Missgeschick. An der Ecke zur Mizarstraße touchierte er mit seinem Fahrzeug einen Opel und verursachte so einen Sachschaden von etwa 3.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

In ganz Brandenburg haben sich von Sonntag 17.30 Uhr bis Montagmorgen 4 Uhr über 60 Unfälle ereignet, die auf das Winterwetter zurückzuführen sind, sie die Polizei mitteilte.

> Es bleibt gefährlich auf Brandenburgs Straßen

Von MAZonline

Vor lauter Nadelbäumen sieht man in Mellensee zwar schon von weitem den Wald, aber nicht unbedingt sofort den Baum, der zu Weihnachten im eigenen Wohnzimmer stehen soll. Das große Angebot auf der Weihnachtsbaumschonung zieht in der Adventszeit viele Familien an, die sich ihr Bäumchen selbst sägen wollen.

10.12.2017

Unter dem Motto „Winter, Weihnacht, Männer“ gaben Marie-Luise Weiß und Band am Freitagabend in der Kablower Dorfkirche ein Konzert. Auf dem Programm standen swingende Weihnachtssongs und launigen Anmerkungen.

10.12.2017

Die traditionelle Tag der offenen Tür der Modellbahnfreunde lockte am Wochenende wieder zahlreiche Besucher nach Telz. Die 20 Vereinsmitglieder zeigten dort ihre aufwendig gestalteten Anlagen und gaben einen Einblick in die Vereinsarbeit.

10.12.2017
Anzeige