Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Großbrand in der Lieberoser Heide gelöscht
Lokales Dahme-Spreewald Großbrand in der Lieberoser Heide gelöscht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:34 10.07.2018
Mit einem Hubschrauber unterstützte die Bundeswehr die Löscharbeiten. Quelle: dpa
Lieberose

Der Großbrand in der Lieberoser Heide in Südbrandenburg ist gelöscht. Das Feuer sei seit 8.11 Uhr aus, teilte die Regionalleitstelle Lausitz am Dienstag mit.

Nach Trockenheit und Hitze regnete es am Morgen in der Region nördlich von Cottbus. „Der Dauerregen spielt uns super in die Karten“, sagte ein Sprecher. Alle Feuerwehrleute konnten demnach zurückkehren. Die Hubschrauber, die aus der Luft löschen sollten, seien abbestellt worden. Warum die Bedingungen für die Feuerwehrleute so schwer waren, erklärte Brandenburgs Waldbrandschutzbeauftragter Raimund Engel der MAZ.

Das Feuer war am Sonntag auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz ausgebrochen. Die Löscharbeiten werden laut Feuerwehr dadurch erschwert, dass auf dem Gelände Munition vermutet wird. Die Flammen können deshalb nur von den freigegebenen Wegen aus gelöscht werden. Bereits in den vergangenen Tagen hatte es in der Lieberoser Heide gebrannt. 400 Hektar Heide und Wald wurden dabei vernichtet. Betroffen waren Flächen einer Natur-Stiftung sowie Wirtschaftswald des Landes Brandenburg.

In Südbrandenburg ist auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz in Brandenburg ein Großbrand ausgebrochen.

Am Montag brannte es auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Lieberose (Dahme-Spreewald) erneut: Die Feuerwehr war am Montagmorgen zunächst mit 25 Kräften und 10 Fahrzeugen im Einsatz.

Zurückgelassene Munition erweist sich auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Lieberoser Heide im Sommer immer wieder als Pulverfass. Jetzt ist erneut ein Brand ausgebrochen.

Von MAZonline