Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Großreinemachen in Zessen
Lokales Dahme-Spreewald Großreinemachen in Zessen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:50 04.04.2016
Jeremie, Yannick und Mirijam (v. l.) von der Jugendfeuerwehr harkten Lauf auf der Dorfaue. Quelle: Heidrun Voigt
Anzeige
Zeesen

Das war eine saubere Sache, die die knapp 40 freiwilligen Helfer am Samstagvormittag in Zeesen hinlegten. An 14 Standorten wurde dem Müll auf Grünflächen und in Waldstücken zu Leibe gerückt. Organisiert wurde der Frühjahrsputz vom Zeesener Interessenverein. Am Ärztehaus gab es Arbeitshandschuhe, Warnwesten und Müllsäcke. Dann wies Vereinsvorsitzende Helga Zeidler den Helfern die Gebiete zu. „Im vergangenen Jahr sind 90 Säcke Müll zusammengekommen; mal sehen, was heute rauskommt.“

Mitglieder der Jugendfeuerwehr kümmerten sich um die Dorfaue und ein Stück vom Weidendamm. Schon nach zehn Minuten war der Müllsack von Henry (17) und Mirijam (10) randvoll. Die beiden Floriansjünger fanden Fußmatten, Bierflaschen, Plastikmüll und Papier. Henry schleppte den schweren Sack zur Feuerwache. „Das ist wie Krafttraining, und dabei mache ich noch was für die Umwelt.“ Jugendwart Christian Lehmann fand die Idee gut, solch eine Putzaktion im ganzen Ort durchzuführen. Der Meinung waren auch die jungen Leute vom Verein Abfallstreife. „Wir haben uns im Juni 2015 gegründet und sind das ganze Jahr unterwegs. Und heute machen wir natürlich auch mit“, sagte Vereinschefin Maria Böhme. Die Abfallstreife machte am Krummen See klar Schiff.

Uwe Friedrich und Steffen Trinks sammelten die 80  Müllsäcke und Sperrmüll ein und schafften alles zur Feuerwehr, wo Mitarbeiter der Stadt Königs Wusterhausen es abholen und entsorgen werden.

Von Heidrun Voigt

Klimaschutzmanager in der Region koordinieren und überblicken Projekte, die zu mehr Energieeffizienz führen. Sie möchten vor allem Bürger für einen bewussteren Umgang mit Energie sensibilisieren und konnten in der Vergangenheit schon einige Erfolge verbuchen.

04.04.2016
Dahme-Spreewald Bestensee: Entschärfung am Montag - Zugausfälle wegen Bombenentschärfung

Im Landkreis Dahme-Spreewald wird am Montagvormittag bei Bestensee eine Fliegerbombe unschädlich gemacht. Wegen dieser Entschärfungsarbeiten wird es auf einer Zuglinie am Vormittag zu Ausfällen kommen.

04.04.2016

Immer im Berufsverkehr wird es im Kreuzungsbereich an der Schranke in der Hauptstraße von Bestensee (Dahme-Spreewald) besonders eng. Die Autos stauen sich teilweise bis hinunter zum Dorfteich. Seit Jahren kämpft Bestensee an der Kreuzung zur Motzener Straße um eine Rechtsabbiegerspur. Doch das Projekt liegt auf Eis.

04.04.2016
Anzeige