Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Grundstein für 68 neue Wohnungen
Lokales Dahme-Spreewald Grundstein für 68 neue Wohnungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:45 01.07.2016
Vizebürgermeister Marc Anders l (r.) versenkte mit Peter Mittelstädt (l.) und Frank Kerber die Zeitkapsel. Quelle: Mohr
Anzeige
Wildau

Ein selbstbestimmtes Leben bis ins hohe Alter. Dieser Herausforderung an den Bau neuer Quartiere stellt sich die Wildauer Wohnungsbaugesellschaft (Wiwo) neben der Fichtestraße 105 und dem Hückelhovener Ring 34 nun auch mit ihrem dritten Projekt in der Fichtestraße 113.

Für dieses Wohnen mit einem mieterfreundlichen Concierge legten Vize-Bürgermeister Marc Anders (parteilos) sowie der Aufsichtsratsvorsitzende und der Geschäftsführer der Wiwo, Peter Mittelstädt und Frank Kerber, am Donnerstagvormittag den Grundstein, in dem sie eine Zeitkapsel mit der aktuellen MAZ, Bauplänen und Münzen für die Nachwelt versenkten.

In einer Bauzeit von zwei Jahren sollen 68 neue Wohnungen entstehen. Die Hälfte von ihnen versteht sich mit 38 bis 45 Quadratmetern vór allem als ein Angebot für Singles im höheren Lebensalter. Aber auch Zwei- und Drei-Raum-Wohnungen mit einer Größe von 50 bis 70 Quadratmetern sowie Gewerberäume für wohnungsnahe Dienstleistungen wie etwa Friseur oder Fußpflege werden dort errichtet. „Dieses Bauvorhaben bildet eine Initialzündung für die Entwicklung des gesamten Areals rund um die geplante neue Promenade, deren Entstehen erst durch die Verlagerung der einstigen Hochspannungsleitung in das Erdreich möglich wurde“, betonte Kerber. Die Fichtestraße 113 sei der erste Baustein für dieses künftige Wohnquartier.

Von Franziska Mohr

Mittenwalde trug sich lange mit dem Gedanken, sich im Stadtnamen mit Paul Gerhardt zu schmücken. Vor zehn Jahren wurde das schon einmal beschlossen, aber nicht umgesetzt. Bei der Stadtverordnetenversammlung stand das nun erneut auf der Tagesordnung. Doch eine Zweidrittelmehrheit konnte nicht erreicht werden.

30.06.2016

Die MAZ tourt während der Fußball-Europameisterschaft mit einer aufblasbaren Torwand durch Brandenburg. Am Sonnabend ist sie zu Gast in Schulzendorf. Von 10 bis 16 Uhr steht die Torwand an der Karl-Marx-Straße 9. Gesucht wird der Torwand-Champ.

30.06.2016

Immer wieder fallen Senioren auf den Enkeltrick herein. Die Täter wollen Geld. Sie verwickeln die Renter am Telefon in Gespräche und geben sich als Enkel oder Sohn aus, der dringend Geld benötigt. Die meisten Versuche scheitern, aber hin und wieder kommt es zur Herausgabe großer Geldbeträge.

30.06.2016
Anzeige