Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Handwerker-Hoffest in der Dorfaue

Veranstaltung in Bestensee Handwerker-Hoffest in der Dorfaue

Beim vierten Handwerker-Hoffest am Sonnabend von 14 bis 18 Uhr auf dem Gehöft in der Dorfaue 1 in Bestensee wollen örtliche Handwerker ihr Können zeigen und Kinder sowie ihre Begleiter ermutigen, es auch einmal zu versuchen. Schirmherr der Veranstaltung ist der Heimat- und Kulturverein. Finanziert wird das Fest über die Einnahmen.

Voriger Artikel
Sekundenschlaf als Unfallursache
Nächster Artikel
„Ich habe Tschernobyl nicht ernst genommen“

Handwerker-Fest unter Kirschblüten in Bestensee findet am Sonnabend von 14 bis 18 Uhr statt.

Quelle: Andrea Müller

Bestensee. Etwas mit den eigenen Händen schaffen, das wollen Handwerker beim vierten Handwerker-Hoffest am Sonnabend in Bestensee gemeinsam mit Kindern, deren Eltern, Großeltern, Freunden und Bekannten. „Es geht uns darum, die Kleinen vom Computer weg zu holen“, sagt Harald Meyer, der mit seinem Gehöft in der Dorfaue 1 Gastgeber für das Handwerker-Hoffest ist. Gleichzeitig gehört er mit Gleichgesinnten zu den Initiatoren der Veranstaltung. „Damals haben wir zusammen gesessen und uns darüber unterhalten, was wir selbst als Kinder früher gern gemacht haben“, erinnert sich Meyer. Das unterscheide sich eklatant von dem, was Mädchen und Jungen heute so mit ihrer Freizeit anstellen. Wie es auch anders geht, wie man mit Ton, mit Zweigen oder Holz sowie Geschick und Fantasie etwas ganz Eigenes schaffen kann, etwas, das analog und nicht digital ist, das man sich zu Hause in sein Zimmer stellen kann oder verschenken, das wollen Töpfer, Korbflechter, Zinngießer, Kerzenzieher, Holzschnitzer nicht nur zeigen, sondern ihren kleinen und großen Gästen beibringen. Die dürfen sich dann selbst als Handwerker probieren.

Programm für die ganze Familie

Der alte Hof in der Dorfaue ist der passende Rahmen für dieses Festival des Schaffens, der Kreativität und Freude. Gebaut um 1900 wurde er von Harald Meyer vor zwölf Jahren gekauft und Stück für Stück in Ordnung gebracht. Das Wohnhaus ist quasi neu gebaut, im Nebengelass befindet sich die Töpferwerkstatt seiner Frau Barbara Weiß. Auf dem großen Hof zwischen dem einen und dem anderen werden Marktstände direkt zu Füßen des Kirschbaumes aufgestellt, der dann hoffentlich – trotz des Wintereinbruchs – in voller Blüte stehen wird. Hinten auf der Koppel werden Ponys zu kleinen Ausritten zur Verfügung stehen, die getrost auch von Erwachsenen genutzt werden dürfen. „Uns liegt sehr viel daran, dass auch die Begleiter der Kinder mitmachen“, so Meyer. Er habe beobachtet, dass die oft Angst hätten, sich zu blamieren.

Schirmherr der Veranstaltung am Sonnabend zwischen 14 und 18 Uhr ist der Heimat- und Kulturverein. „Ohne ihn würde das Handwerker-Hoffest nicht funktionieren“, so der Gastgeber. Finanziert werde die Veranstaltung über die Einnahmen für Getränke und Imbiss. Für das Material werde ein geringer Obolus verlangt.

Von Andrea Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald

Wie wichtig sind Ihnen Bio-Lebensmittel?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg