Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Hasenrennen in Bestensee
Lokales Dahme-Spreewald Hasenrennen in Bestensee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:15 21.03.2016
Uschi auf dem Weg zum Sieg. Quelle: Gerlinde Irmscher
Anzeige
Bestensee

Die Organisatoren des 13. Bestenseer Ostermarktes konnten sich freuen. Viele Besucher kamen, selbst die Sonne lugte hinter den Wolken hervor. Der Osterhase schlenderte mit einem Hahn an seiner Seite über den Festplatz und verteilte bunte Eier. Am Stand von Landkost war meist eine Schlange, aber keiner musste Angst haben, dass die legendäre Eierlikörbowle alle ist. Immerhin 145 Liter, hergestellt nach dem „geheimen Landkostrezept“, standen bereit.

Zweifellos ist der Wettbewerb um das Goldene Ei einer der Höhepunkte des Ostermarktes. Der schnellste Osterhase wurde gesucht. Die achtjährige Amélie Framke schickte ihr Zwergkaninchen Stupsie ins Rennen. Doch das war wohl durch die zahlreichen Zuschauer irritiert, wollte partout nicht die vier Meter bis ins Ziel laufen und blieb einfach sitzen. „Aber eigentlich hab ich doch mit ihr im Garten geübt“, erklärte Amélie und trug Stupsie über die Ziellinie. Da hatte Charlotte Stanke mit Schneeweißchen schon etwas mehr Glück, wenn auch nur mit gutem Zureden. Dann kam Uschi, eine „Deutsche Riesin“. Nachdem Steve Klapper die Leine noch einmal richten musste, hoppelte sie los und hatte nach 29 Sekunden das Ziel erreicht. Die 200 Euro Siegprämie bekommt der Kinderbauernhof Gussow, wo Uschi und Schneeweißchen wohnen.

Leicht hatten es die fünf Jury-Mitglieder beim Kita-Wettbewerb um das schönste Küken nicht. Da waren wieder wahre Kunstwerke entstanden. Großer Jubel brach bei den Jungen und Mädchen aus dem Kinderdorf Bestensee aus, als feststand, dass ihr Osterküken den ersten Platz belegt hat. Die Kneipp-Kita „Nesthäkchen“ aus Mittenwalde wurde zweite, gefolgt vom Hort Bestensee.

Von Gerlinde Irmscher

Teltow-Fläming Porträt einer Unternehmerfamilie - Pätzer investieren Millionen in Gasthof

Susanne Du Chesne und ihr Mann Torsten Splanemann-Du Chesne aus Pätz wissen, wie man in der Tourismusbranche Geld verdient. 2002 fingen sie mit einer kleinen Sauna-Landschaft am Scharmützelsee an, nun investieren sie mehrere Millionen Euro im Spreewald. Alte Bezirksgrenzen spielen für sie keine Rolle, sie haben schon ganz andere überwunden.

21.03.2016
Dahme-Spreewald „Die Interpreten“ aus Lübeck im Altstadtkeller - Große Hits in Königs Wusterhausen

Vollblutmusiker Mimi Wohlleben ist den Gästen des Altstadtkellers Königs Wusterhausen nicht unbekannt, diesmal kam er mit Sohn Kjell als „Die Interpreten“ und erfreute mit großen Klassikern die Fans der regelmäßigen Musikveranstaltungen im Lokal.

21.03.2016
Dahme-Spreewald 70 Zauberer beim Frühlingsfest im Kiez - Magischer Ort am Hölzernen See

Ein wahrhaft zauberhaftes Frühlingsfest genossen rund 3000 Besucher im Kiez am Hölzernen See: 70 Zauberer aus Deutschland, den Niederlanden und Italien begeisterten Kinder wie Erwachsene mit ihren Kunststücken. Ausgezeichnet wurde das Kiez vom Magischen Zirkel Deutschland außerdem als „Magischer Ort“.

21.03.2016
Anzeige